Homepage » Business Aviation » Airbus hat den ersten Airbus ACJ TwoTwenty an Comlux übergeben

Airbus hat den ersten Airbus ACJ TwoTwenty an Comlux übergeben

Comlux hat in seinem Completion Center in Indianapolis mit der Kabinenausstattung des weltweit ersten ACJ220 begonnen. In dieser Woche landete das Flugzeug von Montreal kommend in Indianapolis. Den Hangar wird es erst nach dem Abschluss des Umbaus Anfang 2023 wieder verlassen.

7.01.2022

Comlux wird die erste ACJ TwoTwenty in seinem Completions Center in Indianapolis mit einem individuellen Interieur ausrüsten. © Comlux

Der Business-Aviation-Dienstleister Comlux hat den allerersten Airbus A220 in der Bizliner-Version ACJ TwoTwenty beim Airbus-Werk in Montreal übernommen und von dort nach Indianapolis im US-Bundesstaat Indiana überführt, wo der zweistrahlige Jet in den nächsten Monaten seine individuelle Kabinenausstattung erhalten wird.

Das Flugzeug trug bei seiner Ankunft in Indianapolis bereits sein neues Kennzeichen 9H-FIVE, das auf seinen neuen Besitzer, die Unternehmensgruppe FIVE aus den Vereinigten Arabischen Emiraten, hinweist. FIVE hat das Flugzeug im November letzten Jahres gekauft und wird es nach der Kabinenausrüstung von Comlux Malta betreiben lassen.

Am 5. Januar 2022 übernahm Comlux den ersten Airbus ACJ TwoTwenty in Montreal. © Airbus

Airbus geht bei der Innenausrüstung der VVIP-Version der A220 neue Wege und hat einen Exklusivvertrag mit Comlux über die Completion-Arbeiten für die ersten 15 Exemplare dieser Version unterzeichnet.

Virtual Reality im Dienst des Kunden

Comlux setzt nach eigenen Angaben bei der Innenausrüstung der ACJ TwoTwenty die neueste 3D-Modellierungstechnik ein. Die Ingenieure des Unternehmens haben die Kabine des Flugzeugs in ein Virtual-Reality-System integriert, so dass die Kunden in der Lage sind, die Kabine schon lange vor ihrer Fertigstellung in einer 3D-Umgebung zu erleben.

Daron Dryer, der CEO (Hauptgeschäftsführer) von Comlux Completion, sagte: „Ich freue mich, die erste ACJ TwoTwenty zu Hause begrüßen zu dürfen. Unsere Design- und Ingenieurteams haben mehr als zwei Jahre lang gemeinsam mit dem ACJ-Team an dem Programm gearbeitet, und jetzt ist sie da! Dank des neuen Virtual-Reality-Tools, das wir speziell für dieses Programm entwickelt haben, wird der Fertigstellungsprozess der effizienteste, stringenteste und zuverlässigste sein, den wir je eingeführt haben, so dass wir eine Inbetriebnahme Anfang 2023 garantieren können. Einen besseren Start ins neue Jahr können wir uns nicht wünschen!“

Airbus hatte die ACJ Two Twenty im Oktober 2020 gelauncht. Die Version beruht auf dem Airbus A220-100 und soll Kunden ansprechen, die eine große Kabine und eine große Reichweite für ihre Reisen benötigen. Die ACJ TwoTwenty bietet ihren Nutzern dank der serienmäßigen Zusatztanks eine Reichweite von 5.650 nautischen Meilen (10.500 Kilometern) und eine Endurance von über zwölf Stunden. In der Kabine stehen den Kunden 73 Quadratmeter Fläche zur Verfügung, die sie individuell ausstatten lassen können. Als typische Bestuhlung des Bizliners nennt Airbus 18 Passagiersessel.

Volker K. Thomalla

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen?

Der erste Airbus ACJ TwoTwenty ist geflogen

Airbus erhält Auftrag für ACJ TwoTwenty

Endmontage der ersten ACJ TwoTwenty macht Fortschritte

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.