Homepage » General Aviation » Trainingsflugzeuge bescheren Piper Aircraft eine Erfolgswelle

Trainingsflugzeuge bescheren Piper Aircraft eine Erfolgswelle

Die gute Nachfrage nach Trainingsflugzeuge hat Piper Aircraft 2019 Produktionszahlen beschert, die das Unternehmen seit über 20 Jahren nicht mehr gesehen hat.  Neben den Trainingsflugzeugen vom Typ PA-28-161 und der PA-44-180 waren vor allem auch das Turboprop-Muster M600 und M500 gefragt.

3.03.2020

L3 Commercial Aviation betreibt allein in den USA derzeit über 100 Schulflugzeuge wie diese Piper PA-28. © L3 Commercial Aviation

Die anhaltend gute Nachfrage nach Trainingsflugzeugen hat dem Flugzeughersteller Piper Aircraft aus Vero Beach im US-Bundesstaat Florida nach 2018 auch 2019 wieder ein hervorragendes Jahr beschert. Das Unternehmen hat 2019 so viele Flugzeuge ausgeliefert wie seit über zehn Jahren nicht mehr. Schon 2018 hatte Piper Aircraft ein gutes Geschäftsjahr mit 229 ausgelieferten Neuflugzeugen erlebt, darunter waren 44 Turboprop-Flugzeuge der Typen Piper M500 (20) und M600 (24). In diesem Jahr setzte sich dieser Trend fort, zeigen die Zahlen des Industrieverbandes General...

Ce contenu est réservé aux abonnés prémium

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Les commentaires sont reservés aux Abonnés premium

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.