Homepage » General Aviation » Zwei Be-200ES helfen bei der Brandbekämpfung in der Türkei

Zwei Be-200ES helfen bei der Brandbekämpfung in der Türkei
premium

Die Partnerschaft zwischen der Türkei und Russland in Bezug auf die Luftfahrt wird enger. Zur Bekämpfung von Waldbränden sind in diesem Sommer zwei Be-200ES des russischen Katastrophenschutz-Ministeriums in der Türkei stationiert.

19.06.2020

Zwei Be-200ES des russischen Katastrophenschutzes fliegen als Löschflugzeuge im Sommer 2020 in der Türkei Einsätze gegen Waldbrände. © UAC

Auf Anforderung des türkischen Land- und Forstwirtschaftsministeriums stehen seit dem 16. Juni zwei russische Amphibienjets des Typs Be-200ES bereit, um dem Land bei der Bekämpfung von Waldbränden zu helfen. Die beiden Flugzeuge sollen voraussichtlich vier Monate in der Türkei bleiben. Eine entsprechende Vereinbarung haben der Hersteller Rostec State Corporation, dessen Tochtergesellschaft UAC (United Aircraft Corporation), das türkische Landwirtschaftsministerium sowie das russische Handelsministerium und das russische Katastrophenschutzministerium in Ankara unterschrieben. Die Flugzeuge werden nach Bedarf in den Regionen Bodrum, Antalya und...

Ce contenu est réservé aux abonnés prémium

Über Bob Fischer

zum Aerobuzz.de
Bob Fischer ist PPL-Inhaber mit diversen Ratings. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in Luftfahrtmagazinen auf der ganzen Welt. Bob hat eine große Erfahrung in Air-to-air-Fotografie mit Jets, Kolbenmotor- und Turbopropflugzeugen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Les commentaires sont reservés aux Abonnés premium

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.