Homepage » Helikopter » Airbus will mit Vertex einen nächsten Schritt zum autonomen Fliegen gehen

Airbus will mit Vertex einen nächsten Schritt zum autonomen Fliegen gehen

Die Airbus-Innovationsschmiede UpNext wird verschiedene Technologie-Bausteine in den H130 Flightlab-Demonstrator einbauen, um das Fliegen eines Helikopters für dramatisch zu vereinfachen und sicherer zu machen. Das Projekt Vertex ist aber auch ein Schritt in Richtung autonomes Fliegen, denn es testet Technologien im Zusammenspiel, die dafür unabdingbar sind.

11.05.2021

Airbus wird mit dem Projekt Vertex Technologien zum autonomen Fliegen in seinem Testträger H130 Flightlab erproben. © Airbus Helicopters

Airbus wird in naher Zukunft verschiedene Technologien zum autonomen Fliegen von Drehflüglern an seinem Testträger H130 Flightlab testen. Séverin Dauvergne, der Leiter des Vertex Demonstrator-Programms, sagte im Gespräch mit Aerobuzz, man werde im Rahmen des Vertex-Programms verschiedene Bausteine erproben, die unterschiedliche Autonomie-Grade ermöglichen. Die Ergebnisse von Vertex sollen sowohl als nachrüstbare Eigenschaften in bestehende Hubschrauber einfließen, als auch in neue Programme und in Fluggeräte für die künftige Urban Air Mobility (UAM). Die Mission von Airbus sei nicht, die Autonomie als...

Ce contenu est réservé aux abonnés prémium

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Les commentaires sont reservés aux Abonnés premium

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.