Homepage » Industrie » Airbus gründet Zero-Emission Development Center in Bremen

Airbus gründet Zero-Emission Development Center in Bremen

Wasserstoff (H2) wird von Airbus als eine der Technologien angesehen, die künftig emissionsarmes beziehungsweise emissionsfreies Fliegen ermöglichen werden. In Bremen und in Nantes entwickelt Airbus nun Schlüsseltechnologien, um Fliegen mit Wasserstoff zu ermöglichen.

15.06.2021

Airbus wird in Bremen und in Nantes Zero-Emission Development Zentren gründen, um die Entwicklung von Technologien für emissionsfreies Fliegen voranzutreiben. © Airbus

Der Aerospace-Konzern Airbus verfolgt das Ziel, die zivile Luftfahrt emissionsfrei zu machen. Ein wichtiger Baustein auf diesem Weg ist Wasserstoff als ein möglicher Treibstoff für künftige Flugzeuge. Der Hersteller hat nun bekanntgegeben, dass er seine Anstrengungen für metallische Wasserstofftanks konzerntrieren wird und Zero-Emission Development Centers (ZEDC) in Bremen und im französischen Nantes gründet. Ziel der ZEDC ist es, eine kosteneffiziente Herstellung von kryogenen Tanks zu erreichen, um eine erfolgreiche Markteinführung des ZEROe-Konzepts zu ermöglichen und die Entwicklung von Wasserstoff-Antriebstechnologien zu...

Ce contenu est réservé aux abonnés prémium

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Les commentaires sont reservés aux Abonnés premium

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.