Homepage » Luftverkehr » Air France wird den letzten Flug ab Tegel durchführen

Air France wird den letzten Flug ab Tegel durchführen

Mit der französischen Air France wird die Fluggesellschaft in Berlin-Tegel den letzten Start einer Airline durchführen, die 60 Jahre zuvor auch die erste Landung absolviert hatte. Noch sind ein paar Plätze auf diesem historischen Flug AF1235 nach Paris buchbar.

30.09.2020

Air France startet am 8. November 2020 als letzte Airline vom Flughafen Berlin-Tegel. Sie war am 2. Januar 1960 auch als erste Fluggesellschaft auf dem Airport gelandet. © Volker K. Thomalla

Die Flughafen Berlin Brandenburg GmbH hat bekanntgegeben, welche Fluggesellschaft als letzte vom Flughafen Berlin-Tegel „Otto Lilienthal“ starten wird. Nach der Eröffnung des neuen Hauptstadtflughafens BER Ende Oktober will die Betreibergesellschaft des Flughafens Tegel diesen so schnell wie möglich aus dem Betrieb nehmen. Nach heutiger Planung soll nach dem 8. November 2020 kein Airline-Flugbetrieb in TXL mehr stattfinden. Lediglich die Hubschrauber der Flugbereitschaft des Bundesministeriums der Verteidigung sollen dann noch ab Tegel fliegen.

Am 8. November 2020 endet der Flugbetrieb auf dem Flughafen Berlin-Tegel mit dem Start eines Jets der Air France. © V. K. Thomalla

Die Ehre der letzten Airline-Starts vom Flughafen Tegel hat die Betreibergesellschaft an die Air France herangetragen, die am 2. Januar 1960 mit der ersten Landung auch den zivilen Flugbetrieb am TXL eröffnet hatte. Damals eröffnete die Lockheed Super Constellation mit der Registrierung F-BAZK der Air France auf dem zuvor ausschließlich militärisch genutzten Airport. So gesehen schließt sich ein Kreis.

Air France war die erste Airline in TXL

Stefan Gumuseli, der Deutschland-Direktor der Air France KLM, sagte: „Mit Flug AF1235 von Tegel nach Paris hat Air France die Ehre, sich als letzte Airline vom Flughafen Berlin-Tegel zu verabschieden und schließt damit ein wichtiges Kapitel in der deutsch-französischen Luftfreundschaft. 60 Jahre lang leistete Air France mit der Verbindung nach Tegel einen Beitrag bei der Annäherung von Deutschland und Frankreich. Mit den Flügen vom neuen Flughafen BER schlagen wir nun ein neues Kapitel auf und freuen uns, die traditionsreiche Verbindung von Paris nach Berlin weiterzuführen.“

Plätze für den historischen Flug AF1235, der mit einem Airbus A320 durchgeführt werden soll, sind noch auf der Website der Air France buchbar. Der Flug startet um 15.00 Uhr von Berlin-Tegel nach Paris. Passagiere, die nicht in der französischen Hauptstadt bleiben wollen, sondern am selben Abend noch zurückfliegen, können den Air France-Flug AF1134 um 20.40 Uhr buchen. Dieser landet aber schon auf dem BER.

Volker K. Thomalla

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen?

Air France-Tochter Joon ist in Berlin-Tegel gelandet

EuroBerlin: Ein französisch-deutsches Stück Luftfahrtgeschichte

Berliner haben für den Weiterbetrieb von Tegel gestimmt

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.