Homepage » Luftverkehr » Air New Zealand und Airbus untersuchen Wasserstoff als Luftfahrt-Treibstoff

Air New Zealand und Airbus untersuchen Wasserstoff als Luftfahrt-Treibstoff

Neuseeland treibt die Nachhaltigkeit in der Luftfahrt voran: Die Fluggesellschaft Air New Zealand will jetzt zusammen mit Airbus die Optionen prüfen, die sie hat, um künftig Flugzeuge mit Wasserstoff auf ihren regionalen Strecken einzusetzen.

16.09.2021

Airbus hat sich auch Gedanken über ein Tubroprop-Flugzeug ohne Emissionen gemacht. © Airbus

Die neuseeländische Fluggesellschaft Air New Zealand arbeitet schon seit 2018 mit dem Regionalflugzeughersteller ATR bei der Definition und Entwicklung eines hybrid-elektrisch angetriebenen Regionalflugzeugs zusammen, um das Ziel zu erreichen, bis 2050 komplett emissionsneutral zu fliegen. Nun hat die Airline eine weitere Initiative angekündigt. Sie wird zusammen mit dem Flugzeughersteller Airbus erforschen, wie wasserstoffbetriebene Flugzeuge sie bei der Erreichung ihres ambitionierten Ziels unterstützen können. Erstmalig im asiatisch-pazifischen Raum haben zwei solche Unternehmen eine Grundsatzvereinbarung (MoU) unterzeichnet, um in einem gemeinsamen Forschungsprojekt die...

Ce contenu est réservé aux abonnés prémium

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Les commentaires sont reservés aux Abonnés premium

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.