Homepage » Militär » RAAF Roulettes steigen auf Pilatus PC-21 um

RAAF Roulettes steigen auf Pilatus PC-21 um

Das australische Kunstflugteam Roulettes hat seine letzte Vorführung mit der Pilatus PC-9A geflogen. Künftig tritt das Team mit dem modernen Turboprop-Trainer PC-21 auf.

12.03.2019

Die Kunstflugstaffel Roulettes der Royal Australian Air Force flogen auf der Australian International Airshow in Avalon im Februar 2019 zum letzten Mal bei einer Vorführung die Pilatus PC-9. © Royal Australian Air Force

Nach 30 Jahren ist Schluss für die Pilatus PC-9A beim Formationsteam Roulettes der Royal Australian Air Force (RAAF). Am Ende der Australian International Airshow Anfang März flog das 1970 gegründete Team ihre letzte Vorführung mit dem Turboprop-Trainer PC-9 des Schweizer Herstellers Pilatus Aircraft. Bei der Abschiedsvorstellung war bereits ein Exemplar des Nachfolge-Modells, der Pilatus PC-21, dabei.

RAAF Roulettes

[gallery ids="4389928,4389926,4389927,180701"] Die RAAF ersetzt die PC-9A als Trainer bei ihren Flugschulen. Da die Roulettes zur RAAF Central Flying School auf dem Stützpunkt East Sale...

Ce contenu est réservé aux abonnés prémium

Über Bob Fischer

zum Aerobuzz.de
Bob Fischer ist PPL-Inhaber mit diversen Ratings. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in Luftfahrtmagazinen auf der ganzen Welt. Bob hat eine große Erfahrung in Air-to-air-Fotografie mit Jets, Kolbenmotor- und Turbopropflugzeugen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Les commentaires sont reservés aux Abonnés premium

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.