Homepage » Aero-Kultur - news » F-16AM der Royal Norwegian Air Force kommt ins Museum

F-16AM der Royal Norwegian Air Force kommt ins Museum

Die offizielle Außerdienststellung der F-16 der Royal Norwegian Air Force (RNoAF) rückt unaufhaltsam näher. Die RNOAF hat deshalb nun ein Exemplar ins Museum nach Oslo-Gardermoen gebracht, wo sie künftig ausgestellt wird.

7.12.2021

Das Forsvarets Flysamling Gardermoen Museum in Oslo hat am 3. Dezember 2021 eine F-16AM der Royal Norwegian Air Force übernommen. © Laurenz Edelman

Die Ausmusterung der F-16 Fighting Falcon der Royal Norwegian Air Force (RNOAF) wird in wenigen Wochen erfolgen. Die RNoAF hat den Nachfolger des einstrahligen Fighters in Form der Lockheed Martin F-35A Lightning II in größerer Zahl eingeführt. 31 der bestellten 52 F-35A sind bereits ausgeliefert.

Seit 1984 im Dienst der RNoAF

Die F-16AM mit dem Kennzeichen 687 (Konstruktionsnummer 6K-59) wird Norwegen jedoch auch nach ihrer Ausmusterung erhalten bleiben. Ein Pilot der RNoAF überführte das Flugzeug am 3. Dezember von Bodø im Norden...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.