Homepage » Aero-Kultur - news » Großzügige Spende für Bergung der ältesten Fokker F-28

Großzügige Spende für Bergung der ältesten Fokker F-28

Die Initiative, die das erste Serienflugzeug der Fokker F-28 wieder in die Niederlande holen will, hat kurz vor dem Jahreswechsel noch einen kräftigen Schub bekommen: Die gemeinnützige Mondriaan-Stiftung hat eine großzügige Spende für die Bergung und den Rücktransport des Flugzeugs aus Mali zugesagt. 

7.01.2019

Das Nederlands Transport Museum hat eine Spende in Höhe von 90.000 Euro für die Bergung der letzten Fokker F28 erhalten. © Nederlands Transport Museum

Die älteste noch existierende Fokker F-28 Fellowship, das erste Serienflugzeug des Musters mit dem Kennzeichen PH-MOL, liegt in bedauernswertem Zustand auf dem Flughafen Bamako in Mali. Das Flugzeug soll im Rahmen einer Airport-Modernisierung verschrottet werden (siehe Bericht auf Aerobuzz.de). Deswegen hat sich in den Niederlanden eine Initiative gebildet, die den Regionaljet vor der Zerstörung retten und ihn nach Hause holen will. Die Kosten für die Bergung betragen nach einer ersten Schätzung rund eine Viertelmillion Euro, und deswegen sammelt die...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.