Homepage » Aero-Kultur - news » Im Aviodrome in Lelystad wird eine Fokker S.IV restauriert

Im Aviodrome in Lelystad wird eine Fokker S.IV restauriert

Die einzige verbliebene Fokker S.IV, ein historisches Schulflugzeug aus dem Jahr 1924, wird im Aviodrome Museum in Lelystad in den Niederlanden wieder aufgebaut. Sie ist die einzige S.4, die den Zweiten Weltkrieg überlebt hat, was sie zu einem der ältesten überlebenden niederländischen Militärflugzeuge macht.

3.11.2020

Ein aus dem Jahr 1924 stammendes Schulflugzeug Fokker S.IV wird im Aviodrome in Lelystad restauriert. © Aviodrome

Die Fokker S.IV mit dem Kennzeichen 108 wurde am 30. Oktober 1924 offiziell in Betrieb genommen. Das einmotorige Trainingsflugzeug, damals Schulflugzeug genannt – daher das „S“ in der Typenbezeichnung – wurde vor dem Zweiten Weltkrieg von der Lucht Vaart Afdeling (LVA, Luftfahrtabteilung) eingesetzt. Das Flugzeug wird restauriert, aber nicht in den Zustand versetzt, in dem es in 1924 geliefert wurde. Vielmehr hat man sich entschlossen, eine Hälfte des Doppeldeckers offen zu lassen. Die Restauratoren gehen davon aus, dass die Wiederherstellung...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.