Homepage » Berufe - news » 6.000 Flugstunden im Tornado

Die britische Royal Air Force stellt ihre Tornado-Flotte Ende März außer Dienst. Ein Navigator der RAF hat auf einem der letzten Flüge dieses Mehrzweckkampfflugzeugs nun die Zahl von 6.000 Flugstunden überschritten.

15.02.2019

Auf dem Verlegungsflug von Akrotiri nach Marham überschritt Flt Lt Chris Stradling die Zahl von 6.000 Flugstunden auf dem Tornado. © RAF/Crown Copyright

Das hat gerade noch gepasst: Bei der Rückverlegung von der Royal Air Force Base Akrotiri auf Zypern zur RAF-Basis Marham in Großbritannien überschritt der britische Flt Lt Chris Stradling genau zu dem Zeitpunkt, als sein Tornado die Alpen überquerte, die Zahl von 6.000 Flugstunden auf dem Tornado. [caption id="attachment_4389515" align="alignnone" width="1000"] Flt Lt Chris Stradling (links) hat über 6.000 Flugstunden auf dem Mehrzweckkampfflugzeug Tornado gesammelt. © RAF/Crown Copyright[/caption] Stradling ist 55 Jahre alt und flog...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.