Homepage » Berufe - news » Fluggerätmechaniker sind gefragt

Mittelständische Unternehmen stehen im Wettbewerb um qualifizierte Arbeitskräfte in Konkurrenz zu den großen Konzernen. Das gilt besonders in der Luftfahrt, wo die Qualifizierung von Personal Engagement, Geld und Zeit kostet. Doch Mittelständler können mit interessanten Aufgaben und persönlicher Betreuung punkten.

13.02.2020

Der Hangar des Augsburg Air Service, in dem Kolbenmotorflugzeuge instand gehalten werden. © Augsburg Air Service

Beim Wettbewerb um qualifizierte Mitarbeiter brauchen sich Mittelständler nicht zu verstecken. Augsburg Air Service, ein seit über 40 Jahren tätiger Dienstleister für Flugzeugvertrieb und -instandhaltung, sucht beispielsweise derzeit für sofort europäische Fluggerätmechaniker mit CAT B1.2 für seine Abteilung Flugzeuge mit Kolbenmotor.„Wir bieten viel, unter anderem eine faire Vergütung und weiterführende Fortbildungsmöglichkeiten“, sagt Florian Kohlmann, der Geschäftsführer von Augsburg Air Service. „Als Mittelständler bieten wir ein interessantes und vor allem abwechslungsreiches Arbeitsumfeld.“ Anders als in großen Konzernen gibt es bei kleineren...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.