Homepage » Berufe » VR-Training für KLM-Piloten zu Hause von der Couch

VR-Training für KLM-Piloten zu Hause von der Couch
premium

Ab November haben Piloten der niederländischen Fluggesellschaft KLM Royal Dutch Airlines die Möglichkeit, Teile ihres Trainings zu Hause von der Couch aus zu absolvieren. Dazu verwenden sie Virtual Reality (VR)-Programme. Das lässt den Eindruck entstehen, dass sich der Pilot in einem Simulator befindet, ohne aber die Reise nach Schiphol zum Simulatorzentrum machen zu müssen.

30.10.2020

KLM hat die Programme für das Training der Embraer-Piloten selbst intern entwickelt. © KLM Royal Dutch Airlines

Premiere bei der KLM Royal Dutch Airlines: Ab dem 5. November wird KLM Cityhopper mit der Lieferung der ersten Virtual-Reality-Brillen beginnen, mit der Piloten auf der Embraer 175 und 190 umgeschult werden können. „Ziel ist es, dass Piloten die sogenannten Standard Operating Procedures (SOP) realistisch üben können“, erklärt Senior Instructor Ernst Pontier. „Das ist eine Reihe von Standardverfahren, der jeder Pilot folgt. Auf diese Weise können wir Sicherheit garantieren.“  Bislang trainieren die Cockpit Crews diese SOP in einem teuren Flugsimulator...

This content is locked

Login To Unlock The Content!

Über Bob Fischer

zum Aerobuzz.de
Bob Fischer ist PPL-Inhaber mit diversen Ratings. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in Luftfahrtmagazinen auf der ganzen Welt. Bob hat eine große Erfahrung in Air-to-air-Fotografie mit Jets, Kolbenmotor- und Turbopropflugzeugen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.