Homepage » Business Aviation » ADAC bestellt Bombardier Challenger 650 für MedEvac-Aufgaben

ADAC bestellt Bombardier Challenger 650 für MedEvac-Aufgaben

Der ADAC ergänzt die MedEvac-Flotte seiner Tochterfirma Aero-Dienst GmbH mit einer Challenger 650. Der Business Jet soll zum Umbau 2026 ausgeliefert werden.

10.06.2024

Der ADAC hat über den Aero-Dienst einen Bombardier Challenger 650 für Medevac-Missionen bestellt. © Bombardier

Der kanadische Flugzeughersteller Bombardier hat eine Bestellung für einen Bombardier Challenger 650 der Aero-Dienst GmbH aus Nürnberg erhalten. Der Aero-Dienst ist ein 100-prozentiges Tochterunternehmen der ADAC SE und wird den Business Jet für den ADAC umrüsten und betreiben. Die Vertragsparteien streben eine Auslieferung des neuen Flugzeugs für das Jahr 2026 an.

Steve Patrick, Vorstandsmitglied des Geschäftsbereichs Bombardier Defense, sagte anlässlich des Vertragsabschlusses: „Unsere Challenger-Flugzeuge zeichnen sich durch die in ihrer Klasse führende Zuverlässigkeit, Flexibilität und Vielseitigkeit aus – Eigenschaften, die notwendig sind, um schnell auf Notfälle zu reagieren und lebensrettende medizinische Hilfe zu leisten. Bombardier blickt auf eine lange Tradition bei der Lieferung von MedEvac-Flugzeugen zurück, daher fühlen wir uns sehr geehrt, dass unsere Challenger 650 dazu beitragen kann, die wichtige Arbeit des ADAC zu unterstützen, um seinen Versicherten Hilfe zu leisten.“

Das Rumpfvolumen ermöglicht bestmögliche Patienten-Versorgung

Dr. Oliver Kosing, einer der beiden Geschäftsführer des Aero-Dienst, sagte: „Aero-Dienst mit seiner langjährigen Erfahrung im Ambulanzdienst für unsere Muttergesellschaft ADAC SE freut sich sehr darauf, die Bombardier Challenger 650 unter unserem AOC in Betrieb zu nehmen. Die Challenger 650 ist das beste verfügbare Flugzeug für unsere Art des Ambulanzflugbetriebs, da die Leistung perfekt zu unseren Flugprofilen passt. Ein weiterer wichtiger Faktor für Aero-Dienst ist die Verfügbarkeit von intensivmedizinischer Ausrüstung auf höchstem Niveau für den Transport von bis zu vier Patienten. Außerdem ermöglicht die Dimension des Rumpfes mit seinem großen Durchmesser und seiner Stehhöhe unserer medizinischen Crew die bestmögliche Versorgung der Patienten während des Fluges.“

Die Challenger 650 ist die neueste Version der erfolgreichen Bombardier-Challenger-600-Familie. Bombardier hatte sie auf der Geschäftsluftfahrtmesse EBACE 2015 in Genf erstmalig der Weltöffentlichkeit präsentiert. Angetrieben von zwei GE CF34-3B-Turbofans bietet der Jet seinen Nutzern eine maximale Reichweite von 4.000 nautischen Meilen (7.408 Kilometer) inklusive NBAA-IFR-Reserven. Das Muster hat eine technische Abflugzuverlässigkeit von über 99,9 Prozent erreicht.

Bob Fischer

 

Folgen Sie uns auf X
Liken Sie uns auf Facebook

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Aero-Dienst und VÆRIDION kooperieren beim Ambulanzflugbetrieb

Aero-Dienst bleibt GE Authorized Service Center für CF34-Turbofans

Rega schließt Flottenerneuerung mit dritter Challenger 650 ab

 

Über Bob Fischer

zum Aerobuzz.de
Bob Fischer ist PPL-Inhaber mit diversen Ratings. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in Luftfahrtmagazinen auf der ganzen Welt. Bob hat eine große Erfahrung in Air-to-air-Fotografie mit Jets, Kolbenmotor- und Turbopropflugzeugen. Er hat mehr als 40 Jahre für der CAA-NL gearbeitet, sein letzter Job war Inspekteur für Flugausbildung in den Niederlanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.