Homepage » Business Aviation » Bombardier hat im vergangenen Jahr 138 Business Jets ausgeliefert

Bombardier hat im vergangenen Jahr 138 Business Jets ausgeliefert

Der kanadische Business-Jet-Hersteller Bombardier hat im Jahr 2023 138 Neuflugzeuge an Kunden übergeben und einen Umsatz von 8 Milliarden US-Dollar gemacht. Für 2024 ist das Unternehmen sehr optimistisch.

12.02.2024

Leitwerke von Bombardier-Flugzeuge auf der NBAA-BACE 2023 in Las Vegas. © Volker K. Thomalla

Bombardier hat im abgelaufenen Jahr 138 Geschäftsreisejets (Vorjahr: 123) an Kunden übergeben, allein 56 dieser Flugzeuge wurden im letzten Quartal des Jahres ausgeliefert. Die aktuelle Produktpalette des kanadischen Herstellers besteht aus den Geschäftsreiseflugzeugen der Challenger- und Global-Familie. 2023 lieferte Bombardier 63 Challenger und 75 Global aus. Die aktuelle Challenger-Familie besteht aus den Mustern Challenger 350, Challenger 3500 und Challenger 650. Zur aktuellen Global-Familie gehören Global 5500, Global 6500, Global 7500 und Global 8000.

Book-to-Bill-Verhältnis von 1:1

Der Auftragseingang und die Zahl der Auslieferungen hielten sich die Waage, so dass das Book-to-Bill-Verhältnis bei genau 1:1 lag. Der noch abzuarbeitende Auftragsbestand (Flugzeugbestellungen und Dienstleistungen) lag am 31. Dezember 2023 bei 14,2 Milliarden US-Dollar.

Bombardier hat im September 2023 das 150. Exemplar seines Ultralangstreckenjets Global 7500 an einen Kunden ausgeliefert. © Bombardier

Der Abbau der Unternehmensschulden hatte auch 2023 eine hohe Priorität für das Bombardier-Management. Sie verringerten sich im Laufe des Jahres um 400 Millionen US-Dollar.

Für 2024 ist Bombardier optimistisch, die Zahlen des abgelaufenen Jahres wieder zu übertreffen. Der kanadische Hersteller will zwischen 150 und 155 neue Business Jets ausliefern und rechnet mit einem Wachstum des Umsatzes auf 8,4 bis 8,6 Milliarden US-Dollar. Dank besserer Preise und eines erwarteten Wachstums des Aftermarket-Bereichs, soll auch die Profitabilität weiter steigen. Lag das EBIT (earning before income and taxes) 2023 noch bei 799 Millionen US-Dollar, soll es Ende dieses Jahres zwischen 850 und 900 Millionen US-Dollar erreichen.

Volker K. Thomalla

 

Folgen Sie uns auf X
Liken Sie uns auf Facebook

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Bombardier baut HADES-Aufklärungsjet für die U.S. Army

Bombardier testet größeres ecoJet-Modell im Flug

NetJets bestellt ein Dutzend Bombardier Global 8000

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit 40 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.