Homepage » Business Aviation » AERO und EBACE sollen wie geplant stattfinden

AERO und EBACE sollen wie geplant stattfinden
premium

Absagen von prominenten Großereignissen, Geisterspiele in Fußballstadien und Reise-Einschränkungen lassen Fragen nach der Durchführbarkeit der geplanten Luftfahrtmessen in diesem Frühjahr aufkommen. Die Veranstalter der AERO und der EBACE sind optimistisch: Unsere Messen finden statt.

2.03.2020

Die EBACE 2020 soll – Stand 29. Februar – in Genf stattfinden. © Volker K. Thomalla

Die Absagen von großen Messen wie beispielsweise der ITB in Berlin und des Internationalen Autosalons in Genf sowie Verschiebungen von Messen wie der ProWein in Düsseldorf und der Light + Building in Frankfurt am Main lassen die Frage aufkommen, wie sich die Situation um die geplanten Luftfahrtmessen AERO und EABCE in diesem Frühjahr darstellt, ziehen sie doch traditionell ein internationales Publikum an. [caption id="attachment_4390398" align="alignnone" width="1000"] Die AERO 2020 findet vom 1. bis zum...

This content is locked

Login To Unlock The Content!

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.