Homepage » Business Aviation » Dassault Falcon 6X im Härtetest in Kanada

Dassault Falcon 6X im Härtetest in Kanada

Das Entwicklungsprogramm für Dassaults neues Geschäftsreiseflugzeug Falcon 6X läuft mit unvermindertem Tempo weiter. Kurz vor Weihnachten 2021 verlagerten sich die Flugtests nach Iqaluit im hohen Norden Kanadas.

28.12.2021

Die Erprobungscrew in Iqaluit mit der Falcon 6X. Wenige Tage nach ihrer Abreise gab es einen kompletten Lockdown im Territorium Nunavut. © Paul Defosse/Dassault Aviation

Der Winter hat im Territorium Nunavut im hohen Norden Kanadas Einzug gehalten. Seit mehreren Wochen sind die Temperaturen in den Minusbereich gerutscht. Die vom Flugtestteam des französischen Herstellers Dassault Aviation erwarteten Wetterbedingungen waren gegeben, um die erste von zwei Kälte-Testmissionen der neuen Falcon 6X durchzuführen. Die Tests fand kurz vor Weihnachten in Iqaluit statt. Sie wurden mit dem dritten Exemplar des Musters (F-WAVE) durchgeführt, das vom Testzentrum in Istres nach  Kanada überführt wurde. Die F-WAVE war mit ihrem Erstflug Anfang Juli dieses Jahres zur Testflotte gestoßen.

Die Falcon 6X Nummer 3 (Kennzeichen F-WAVE) auf dem Vorfeld des kanadischen Flugplatzes Iqaluit. © Paul Defosse/Dassault Aviation

Die erste Testreihe umfasste das spezifische Verfahren zum Aufwärmen des Flugzeugs, dessen Inbetriebnahme bei niedrigsten Temperaturen, die Startsequenzen der APU (Hilfsgasturbine) und der beiden Triebwerke, die Bewertung der Leistung des Luftsystems und die Überprüfung aller Systeme mit Flüssigkeiten.

Diese Bodentests wurden durch lokale Flüge ergänzt, um den kompletten Betrieb bei sehr niedrigen Temperaturen zu simulieren. „Bei allen Systemen und der Zelle wurde ein sehr gutes Verhalten beobachtet“, berichtet das Testteam. „Das Flugzeug ist bereit für die zweite geplante Kältekampagne mit Temperaturen um -40 °C.“

Ein umfassender Kälteschutz ist bei den Kältetests des Flugzeugs für die Testcrew unabdingbar. © Paul Defosse/Dassault

Nach Angaben des Erprobungsteams waren alle Mitglieder auf dem Hin- und Rückflug von Istres nach Iqaluit vom Kabinenkomfort der Falcon 6X beeindruckt. Der Geräuschpegel in der Kabine sei unglaublich niedrig. Die Falcon 6X verfügt über eine beispiellose Stabilität. All dies sind Parameter, die es Dassault ermöglichen dürften, sich in der Nische Large Cabin Business Jets durchzusetzen.

Zulassung der Falcon 6X ist für 2022 angestrebt

Dassault Aviation hatte das neue Muster im Februar 2018 gelauncht. Die Falcon 6X ist mit einer Kabinenbreite von 2,58 Metern der Business Jet mit der größten Kabinenbreite. Die Kabine ist 12,30 Meter lang und verfügt über eine Höhe von 1,98 Metern. Sie ist für eine Bestuhlung mit maximal 19 Passagiersesseln ausgelegt. Die Spannweite der 6X beträgt 25,94 Meter, die Länge 25,68 Meter und die Höhe 7,47 Meter. Als Reichweite der Falcon 6X bei einer Cruise Speed von Mach 0.80 haben die Ingenieure 5.500 nautische Meilen (10.186 Kilometer) ausgerechnet, bei Mach 0.85 schafft der Jet noch 5.100 nautische Meilen, umgerechnet 9.445 Kilometer. Die maximale Geschwindigkeit der Falcon 6X wird bei Mach 0.90 liegen. Dassault Aviation strebt eine Zulassung seines neuesten Business-Jet-Musters im Jahr 2022 an.

Gil Roy

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen?

Dassault Falcon 6X macht Fortschritte bei der Flugerprobung

Das PW812D für die Falcon 6X ist zugelassen

Dassaults Falcon 6X definiert Flugsteuerung neu

Über Gil Roy

zum Aerobuzz.de
Gil Roy hat Aerobuzz.fr 2009 gegründet. Er arbeitet seit 1981 hauptberuflich als Journalist. Sein Fachwissen in den Bereichen Allgemeine Luftfahrt, Luftverkehr und Nachhaltigkeit der Mobilität lassen ihn häufig als Autor in verschiedenen Fachpublikationen, aber auch in allgemeinen Medien (Air & Kosmos, l'Express, Aviasport...) erscheinen. Er ist Chefredakteur von Aerobuzz und Autor von sieben Büchern. Gil Roy hat den Literaturpreis des Aéro-Club de France erhalten und ist Träger der Médaille de l'Aéronautique.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.