Homepage » Business Aviation » Die AAL AG gehört nun zur Atlas Air Service AG

Die Atlas Air Service AG aus Bremen und Ganderkesee hat die schweizerische AAL AG (früher Altenrhein Aviation) aus Altenrhein am Bodensee zu 100 Prozent übernommen.

3.01.2022

Die AAL AG aus Altenrhein am Bodensee gehört seit dem 1. Januar 2022 zu 100 Prozent zur Atlas Air Service AG. © AAL AG

Zum 1. Januar 2022 hat die Atlas Air Service AG aus Bremen die Schweizer AAL AG aus Altenrhein am Bodensee zu 100 Prozent übernommen. Damit expandiert das vor 52 Jahren gegründete Unternehmen erstmalig international. Die AAL AG – vielen noch unter ihrem alten Firmennamen Altenrhein Aviation bekannt – ist eine Maintenance-Betrieb für die Business Aviation und ergänzt damit das Service-Portfolio der Atlas Air Service AG ideal. Sie ist autorisiertes Service-Center für Embraer Executive Jets, Gulfstream Aerospace und den französischen Hersteller Daher. Zusätzliche betreut das Unternehmen auch Flugzeuge von Textron Aviation und Pilatus Aircraft. Den Jahresumsatz der AAL AG gibt das Unternehmen mit „über 12 Millionen Schweizer Franken“ an.

Natascha Rode, die Geschäftsführerin der AAL AG, sagt: „Im Verbund mit Atlas Air Service können wir unsere Kunden noch besser betreuen, beispielsweise durch einen gemeinsamen AOG-Service und die bessere Verfügbarkeit von Ersatzteilen in der Unternehmensgruppe. Außerdem kann uns Atlas bei der Digitalisierung und im Marketing unterstützen.“

Erfreulich positive Entwicklung

Über die Übernahmekonditionen haben die beiden Vertragspartner Stillschweigen vereinbart. Das heutige Management der AAL AG wird auch künftig das Unternehmen am Bodensee leiten. Nicolas von Mende, der Vorstandsvorsitzende der Atlas Air Service AG, sagte: „Den Mitarbeitenden und dem Management der AAL AG ist in den vergangenen Jahren eine erfreulich positive Entwicklung gelungen. Das zukünftige Wachstum werden wir unterstützen und durch unsere Erfahrung absichern – wie Atlas Air Service bereits mit Augsburg Air Service bewiesen hat.“

Gregor Bremer, Vorstand der Atlas Air Service AG, ergänzte: „Flugzeug-Instandhaltung erfordert Wissen und Erfahrung – je mehr, desto besser. Deshalb profitieren auch unsere Werft-Kunden in Augsburg und in Bremen von der Zusammenarbeit mit Altenrhein.“

Die Atlas Air Service AG ist ein Komplett-Dienstleister für die Geschäftsluftfahrt und beschäftigt derzeit 280 Mitarbeiter. Neben dem Flugzeughandel ist das Unternehmen auch in den Bereichen MRO (Maintenance, Repair and Overhaul), Ersatzteilverkauf, CAMO+, zerstörungsfreie Werkstoffprüfung (NDT) aktiv. Atlas Air Service verfügt auch über ein eigenes AOC und bietet Geschäftsreiseflugzeuge im Charterbetrieb an.

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen?

Atlas Air Service bietet jetzt auch Phenom-Training an

Atlas Air Service nimmt Legacy 500 in Flugbetrieb auf

Atlas Air Service hat den Stuttgarter Flugdienst übernommen

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.