Homepage » Business Aviation » Die Gulfstream G800 ist zum ersten Mal geflogen

Der neueste Ultralangstreckenjet von Gulfstream Aerospace, die G800, ist erstmalig geflogen. Angetrieben von zwei Rolls-Royce Pearl 700-Turbofans aus Dahlewitz erreicht der neuen Business Jet eine Reichweite von 8.000 nautischen Meilen bei einer Reisegeschwindigkeit von Mach 0.85.

30.06.2022

Der Prototyp der Gulfstream G800 ist am 28. Juni 2022 zum ersten Mal geflogen. © Gulfstream Aerospace

Am 28. Juni ist das erste Exemplar des neuen Ultralangstrecken-Business-Jets Gulfstream G800 zum ersten Mal geflogen. Der Jet mit dem passenden Kennzeichen N800G war um 09.00 Uhr Ortszeit gestartet und nach zwei Stunden in der Luft wieder auf der Savannah/Hilton Head International Airport gelandet. Die beiden Rolls-Royce Pearl-700-Turbofans wurden beim Erstflug mit einer Mischung aus konventionellem Kerosin und nachhaltig produziertem Treibstoff befeuert. Der Hersteller hatte das Muster im Oktober 2021 während der Geschäftsluftfahrtmesse NBAA-BACE zusammen mit der G400 angekündigt. Mit dem...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Bob Fischer

zum Aerobuzz.de
Bob Fischer ist PPL-Inhaber mit diversen Ratings. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in Luftfahrtmagazinen auf der ganzen Welt. Bob hat eine große Erfahrung in Air-to-air-Fotografie mit Jets, Kolbenmotor- und Turbopropflugzeugen. Er hat mehr als 40 Jahre für der CAA-NL gearbeitet, sein letzter Job war Inspekteur für Flugausbildung in den Niederlanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.