Homepage » Business Aviation » Die MEBAA 2020 wird in den Februar verschoben

Die MEBAA 2020 wird in den Februar verschoben

Mit der Business Aviation-Messe MEBAA in Dubai, die für den Markt in der nicht unwichtigen Golfregion eine nicht zu unterschätzende Bedeutung hat, wird nun auch eine weitere Messe aufgrund der Covid-19-Pandemie für dieses Jahr abgesagt. Die Organisatoren haben die Veranstaltung nun für den Februar 2021 neu angesetzt.

18.09.2020

Die Geschäftsluftfahrtmesse MEBAA wird verschoben: Statt wie geplant im Dezember dieses Jahres soll sie nun im Februar 2021 in Dubai stattfinden. © Volker K. Thomalla

Die Geschäftsluftfahrtmesse MEBAA, die eigentlich im Dezember dieses Jahres auf dem Messegelände am Dubai World Central Airport in Dubai hätte stattfinden sollen, wird verschoben. Ali Alnaqbi, der Gründer und Executive Chairman des Veranstalters Middle East Business Aviation Association (MEBAA), informierte Aussteller und potenzielle Besucher der Messe nun über Entscheidung.

Er schrieb: „Mit tiefem Bedauern schreibe ich Ihnen, um Ihnen mitzuteilen, dass wir die Entscheidung getroffen haben, die MEBAA aufgrund der zunehmenden Besorgnis im Zusammenhang mit dem Covid-19-Ausbruch auf den 22. Februar bis zum 24. Februar 2021 zu verschieben. Wir haben die Ausbreitung von Covid-19 in den letzten Wochen sowie die Entwicklungen bei den Reisebeschränkungen von Regierungen auf der ganzen Welt genau beobachtet.  Nach sehr sorgfältiger Prüfung der Situation und unter Berücksichtigung des unschätzbaren Feedbacks von Ihnen, unseren Ausstellern und anderen Interessengruppen glauben wir, dass die Entscheidung, die Veranstaltung zu verschieben, im besten Interesse der Gesundheit und Sicherheit aller Aussteller, Besucher, Auftragnehmer und Mitarbeiter liegt.“

Ein Jahr quasi ohne Messen

Damit reiht sich die MEBAA, die normalerweise im Zweijahres-Rhythmus stattfindet, in eine große Liste von Luftfahrtveranstaltungen ein, die in diesem Jahr annulliert beziehungsweise verschoben wurden wie beispielsweise die AERO in Friedrichshafen, die EBACE in Genf, die ILA in Berlin, die Farnborough International Air Show und die NBAA-BACE, die eigentlich im nächsten Monat in Orlando im US-Bundesstaat Florida hätte stattfinden sollen. Als eine der wenigen Veranstaltungen der Luftfahrtindustrie, die in diesem Jahr tatsächlich ein persönliches Treffen ermöglichen, ist die Hubschraubermesse EUROPEAN ROTORS geplant, die am 10. bis 12. November in Köln unter besonderen Hygienebedingungen stattfinden soll. Glück hatten auch die Veranstalter der Hubschraubermesse Heli-Expo 2020. Sie hatte im Januar dieses Jahres stattgefunden und damit noch vor der ersten Welle der weltweiten Covid-19-Pandemie.

Volker K. Thomalla

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen?

Die EBACE ist für dieses Jahr abgesagt

Diamond Aircraft erhält Großauftrag aus Saudi-Arabien

NBAA sagt die NBAA-BACE für dieses Jahr ab

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.