Homepage » Business Aviation » Gulfstream G650 in Kürze für London City zugelassen

Gulfstream G650 in Kürze für London City zugelassen

Am Vortag der Geschäftsluftfahrtmesse NBAA-BACE in Orlando hat Gulfstream Aerospace bekanntgegeben, dass die Erprobung der Steilanflüge mit dem größten Muster des Herstellers, der G650 und der G650ER, abgeschlossen ist.

16.10.2018

Mitte September hat Gulfstream mit der G650 die für die Zulassung notwendigen Steilanflüge auf den London City Airport durchgeführt. © Gulfstream Aerospace

Colin Miller, Vorstandsmitglied für den Flugbetrieb bei Gulfstream Aerospace, sagte auf einer Pressekonferenz am Vortag der Geschäftsluftfahrtmesse NBAA-BACE in Orlando, dass die beiden Flaggschiffe des Herstellers, die G650 und die G650ER in Kürze die Zulassung für Steilanflüge erhalten werden. Im vergangenen Monat hatte der Hersteller mit einer G650 am London City Airport bei mehreren Anflügen die Tauglichkeit des Business Jets für diese Anflüge im Flugtest nachgewiesen.

Damit die Jets der G650-Familie Steilanflüge fliegen können, sind lediglich einige Software-Änderungen notwendig. An der Flugzeugstruktur oder an den Steuerelementen des Flugzeugs gibt es keine Hardware-Änderungen, sagte Colin Miller auf eine entsprechende Frage von Aerobuzz. Nach der Zertifizierung für den Flughafen London-City ist die G650ER dort das schnellste Geschäftsreiseflugzeug mit der größten Reichweite.

LCY-Zulassung noch in diesem Jahr

Zuvor müssen aber noch die entsprechenden Papiere für die Zulassungsbehörden ausgefüllt werden. Mit der Erteilung der Zulassung rechnet Gulfstream noch vor Ende dieses Jahres. „Selbst mit über 315 ausgelieferten G650ER und G650 arbeiten wir weiter daran, den Nutzwert, die Flexibilität und die Flugleistungen unter realen Bedingungen zu verbessern“, sagte Mark Burns, der Präsident von Gulfstream Aerospace.

Zwischenzeitlich hat die G650-Jet-Familie ihren 75. Geschwindigkeits-Weltrekord auf einer bekannten Strecke erflogen. Zu den jüngsten Streckenrekorden (die noch von der National Aeronautic Association anerkannt werden müssen) gehören:

  • ein Flug von Keflavik auf Island nach Foz do Iguaçu in Brasilien in 11 Stunden und 46 Minutes mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von Mach 0.90
  • ein Flug von Beijing nach Paris in 9 Stunden und 18 Minuten mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von Mach 0.90
  • ein Flug von Tel Aviv in Israel nach Kiew in der Ukraine in zwei Stunden und 41 Minuten, ebenfalls mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von Mach 0.90
  • ein Flug von Kiew in der Ukraine nach London in Großbritannien in zwei Stunden und 50 Minuten mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von Mach 0.90.

Volker K. Thomalla

 

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

 

Auch interessant:

London City Airport feiert 30-jähriges Bestehen

Dassault Falcon 8X erhält grünes Licht für London City

Challenger 350 ist nun für Steilanflüge zugelassen

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.