Homepage » Business Aviation » Gulfstream liefert die 550. G550 aus

Gulfstream liefert die 550. G550 aus

Gulfstream Aerospace hat am 18. Juli die Übergabe der 550. Gulfstram G550 an einen Kunden gefeiert. Der Kunde des Jubiläumflugzeuges wurde nicht genannt. 

19.07.2017

Gulfstream Aerospace hat 550 Exemplare seines Ultralangstreckenjets G550 an einen Kunden übergeben. © Gulfstream Aerospace

Der zum General-Dynamics-Konzern gehörende Business-Jet-Hersteller Gulfstream Aerospace aus Savannah im US-Bundesstaat Georgia hat gestern das 550. Exemplar einer Gulfstream G550 an einen Kunden übergeben. „Diese Auslieferung ist ein Meilenstein und bestätigt die ungebrochene Nachfrage für die G550, eines der zuverlässigsten Flugzeuge und am meisten nachgefragten Flugzeuge weltweit“, sagte Mark Burns, Präsident von Gulfstream. „Die größte Reichweite und die beste Zuladung ihrer Klasse haben der G550 ihren Ruf als vielseitiges Flugzeug für die Business Aviation und als ideale Plattform für Special-Mission-Aufgaben eingebracht.“

Erst im vergangenen Monat hatte die polnische Regierung die erste von zwei bestellten G550 in Empfang genommen.

Die G550 wird von zwei BR710 C4-11-Turbofans von Rolls-Royce angetrieben. Sie ermöglichen dem Langstrecken-Business-Jet bei einer Zuladung mit acht Passagieren und vier Besatzungsmitgliedern eine Reichweite von 6.750 nautischen Meilen (12.501 Kilometer). Diese Werte werden nur noch von den G650 und G650ER übertroffen, beides ebenfalls Muster aus dem Hause Gulfstream Aerospace.

Das Flugzeug entstand auf der Grundlage der GV, verfügt aber über ein verbessertes Cockpit sowie eine fast 1.000 nautische Meilen (1.852 Kilometer) größere Reichweite.  Es hat seine Flugleistungen mehrfach in Form von Geschwindigkeitsweltrekorden unter Beweis gestellt. Seit ihrer FAA-Zulassung im August 2003 hat die G550 über 50 anerkannte Weltrekorde aufgestellt. Die 500. G550 wurde im Mai 2015 ausgeliefert.

Die G550 wird voraussichtlich ab 2019 in Gulfstreams Produktportfolio von der G600 abgelöst

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.