Homepage » Business Aviation » IS&S erhält STC für Autothrottle für die King Air

IS&S erhält STC für Autothrottle für die King Air

Eine Autothrottle-Funktion entlastet Piloten im Anflug deutlich. Sie war aber bislang vor allem in Verkehrsflugzeugen oder in Langstrecken-Business-Jets zu finden. Nun findet diese Technologie ihren Weg auch in Turboprop-Geschäftsreiseflugzeuge wie die Beechcraft King Air.

10.05.2019

Die Autothrottle-Funktion in der King Air wird über das Autothrottle Control Panel (hervorgehoben) gesteuert. © IS&S

Die Firma IS&S aus Exton im US-Bundesstaat Pennsylvania hat nun eine ergänzende Musterzulassung (Supplemental Type Certificate/STC) für ihre Autothrottle-Funktion in der Beechcraft King Air von der US-Luftfahrtbehörde FAA erhalten. Bereits zuvor hat IS&S ihren ThrustSense Autothrottle für die Pilatus PC-12 entwickelt und zugelassen.

Autothrottle entlastet die Besatzung

Die Software in dem ThrustSense-Autothrottle berechnet im Anflug den notwendigen Schub und hält dann bei den die ausgewählte Geschwindigkeit beziehungsweise den gewählten Drehmomentwert unter Berücksichtigung der Systemslimits. Der Pilot muss sich also im Anflug nicht...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Bob Fischer

zum Aerobuzz.de
Bob Fischer ist PPL-Inhaber mit diversen Ratings. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in Luftfahrtmagazinen auf der ganzen Welt. Bob hat eine große Erfahrung in Air-to-air-Fotografie mit Jets, Kolbenmotor- und Turbopropflugzeugen. Er hat mehr als 40 Jahre für der CAA-NL gearbeitet, sein letzter Job war Inspekteur für Flugausbildung in den Niederlanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.