Homepage » Business Aviation » Starlink Aviation will 2023 erste Terminals ausliefern

Starlink Aviation will 2023 erste Terminals ausliefern

Starlink Aviation akzeptiert nun erste Reservierungen für sein Satelliten-Kommunikationssystem. Das Unternehmen arbeitet an der Ergänzenden Musterzulassung (STC) für den Einbau seiner Aero Terminals an Bord von Business Jets.

25.10.2022

Die Antenne für den Empfang der Signale der Starlink-Satelliten ist in dem Aero Terminal oben auf dem Rumpf des Flugzeugs untergebracht. © Starlink Aviation

Das Satelliten-Kommunikationsunternehmen Starlink – ein Tochterunternehmen von SpaceX von Elon Musk – will im nächsten Jahr mit der Auslieferung erster Terminals für Geschäftsreisejets beginnen. Der Dienst läuft unter dem Namen Starlink Aviation und soll global und durchgehend Internetverbindungen mit einer Geschwindigkeit von 350 MBit pro Sekunde an Bord der Flugzeuge gewährleisten. Erste Prototypen hat Elon Musk schon selbst an Bord seiner eigenen Gulfstream G650ER getestet. Die Latenzzeit soll nach Angaben von Starlink Aviation nur 20 ms betragen, so dass Videokonferenzen, die...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.