Homepage » Business Aviation » Viele Neuheiten auf der EBACE 2017 erwartet

Am Montag öffnet die Geschäftsluftfahrtmesse EBACE in Genf offiziell ihre Pforten. Die Zahl der Aussteller ist ähnlich hoch wie in den Vorjahren, allerdings wird es in diesem Jahr einige Flugzeuge zu sehen geben, die zuvor noch nicht in Genf zu sehen waren. 

19.05.2017

Das Static Display der EBACE 2017 ist an einer anderer Stelle als bei den Vorjahresveranstaltungen. Es ist in diesem Jahr aber wieder ausverkauft. © V. K. Thomalla

Die EBACE ist das größte Event für die Business Aviation in Europa. Bei der 17. Ausgabe, die in diesem Jahr vom 22. bis zum 24. Mai stattfindet, gibt es einige neue Flugzeuge zu sehen. Am unteren Ende des in Genf ausgestellten Spektrums stehen die Turboprop-Flugzeuge. Hier sind sowohl Piper Aircraft mit der M600 als auch Daher Aircraft mit der TBM 910 zu nennen, die jeweils ihre neuesten Muster ausstellen. [caption id="attachment_53448" align="alignnone" width="1000"]

Ce contenu est réservé aux abonnés prémium

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Les commentaires sont reservés aux Abonnés premium

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.