Homepage » Business Aviation » Vorhang auf für die Dassault Falcon 6X am 8. Dezember

Vorhang auf für die Dassault Falcon 6X am 8. Dezember

Dassault Aviation wird das Roll-out seines neuesten Business Jets, der Falcon 6X, am 8. Dezember dieses Jahres in Bordeaux-Mérignac feiern. Der Prototyp steht bereits in der Bodenerprobung, die beiden anderen Testflugzeuge dieses Musters sind in einem fortgeschrittenen Stadium der Endmontage.

15.10.2020

Dassault Aviation wird das Roll-out der Falcon 6X am 8. Dezember 2020 feiern. © Dassault Aviation

Der französische Flugzeughersteller Dassault Aviation hat angekündigt, am 8. Dezember dieses Jahres das erste Exemplar seines neuen Langstrecken-Business-Jets Dassault Falcon 6X im Rahmen einer Roll-out-Feier zu präsentieren. Die Zeremonie wird im Werk des Herstellers in Bordeaux-Mérignac stattfinden.

Dassault Falcon 6X

Seit Juli dieses Jahres testen die Ingenieure des Herstellers bereits die Elektrik, die Hydraulik und das Treibstoffsystem der ersten Falcon 6X. Nach Angaben von Dassault stehen die Flugzeuge Nummer zwei und drei in der Endmontage. Beim dritten Exemplar haben die Techniker kürzlich die Tragflächen mit dem Rumpf zusammengefügt.

Erstflug wie geplant im nächsten Jahr

Das Programm der 6X läuft trotz der Schwierigkeiten aufgrund der Coronakrise auf Kurs. Dassault rechnet – wie zum Programmlaunch angestrebt – mit einem Erstflug des neuen Jets Anfang 2021. Die ersten drei Vorserienflugzeuge werden die Flugerprobung und die Nachweisflüge für die Zulassungen bestreiten. Die dritte Falcon 6X wird mit einem kompletten Interieur ausgerüstet, um die Funktionalität der Kabinensysteme zu testen und ihre Zuverlässigkeit nachzuweisen. Zudem nutzen die Testingenieure dieses Flugzeug, um mit ihm die Geräusch- und Luftströmungsmessungen in der Kabine durchzuführen, zwei Faktoren die für den Komfort der Passagiere eine wichtige Rolle spielen.

Angetrieben von zwei Pratt & Whitney Canada PW812D-Turbofans ist die Falcon 6X für eine Reichweite von 5.500 nautischen Meilen (10.186 Kilometer) ausgelegt. Eine zweite Flugtestkampagne mit dem PW812D an einer Boeing 747SP, dem fliegenden Prüfstand von Pratt & Whitney Canada, ist derzeit im Gange. Das Testtriebwerk ist dazu an einem Pylon auf der rechten Rumpfseite am Oberdeck des Test-Jumbos befestigt.

Nach Abschluss der Flugerprobung des neuen Business Jets soll die Zulassung des Flugzeugs 2022 erfolgen. Kurz danach soll der erste Kunde sein Flugzeug übernehmen.

Bob Fischer

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen?

Dassault beginnt mit den Bodentests der Falcon 6X

Dassaults Falcon 6X definiert Flugsteuerung neu

FalconEye erlaubt Anflüge bis auf 100 Fuß Entscheidungshöhe

Über Bob Fischer

zum Aerobuzz.de
Bob Fischer ist PPL-Inhaber mit diversen Ratings. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in Luftfahrtmagazinen auf der ganzen Welt. Bob hat eine große Erfahrung in Air-to-air-Fotografie mit Jets, Kolbenmotor- und Turbopropflugzeugen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.