Homepage » General Aviation - news » Aletschgletscher gibt Piper-Wrack nach über 50 Jahren wieder frei

Aletschgletscher gibt Piper-Wrack nach über 50 Jahren wieder frei

Ein Bergführer hat auf der Eisfläche Konkordiaplatz in den Schweizer Bergen die Überreste einer Einmot entdeckt, die vor über 50 Jahren abgestürzt war. Damals hatte man keine Möglichkeit, das Wrack zu bergen und es verschwand unter Schnee und Eis. Nun soll es vom Gletscher geholt werden.

7.08.2022

In der Bildmitte ist der Aletschgletscher zu erkennen. Der Konkordiaplatz liegt am rechten Bildrand. © Peter Sikora

Mit den immer wärmeren Sommern schmelzen die Alpengletscher und werden von Jahr zu Jahr kleiner. Dabei kommen immer wieder unerwartete Fundstücke zu Tage. In der vergangenen Woche hat ein Bergführer bei der Überquerung des Konkordiaplatzes – der Eisfläche, aus der der Grosse Aletschgletscher entsteht – die Überreste eines Flugzeugwracks entdeckt. Da weder ein Kennzeichen noch ein Typenschild auf dem zerstörten Wrack zu sehen waren, blieb die Identität des einmotorigen Flugzeugs zunächst ungeklärt.

Das Wrack wird nun geborgen

Die Kantonspolizei Wallis und die...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.