Homepage » General Aviation - news » Die DFS hat die AIP IFR kostenlos ins Netz gestellt

Die DFS hat die AIP IFR kostenlos ins Netz gestellt

Die DFS Deutsche Flugsicherung GmbH hat eine Web-Version des Luftfahrthandbuchs Deutschland (IFR) für jeden nutzbar online geschaltet. Die erweiterte Version mit zusätzlichen Funktionalitäten bleibt kostenpflichtig.

25.11.2020

Fluglotsen der DFS im Tower des BER. © DFS Deutsche Flugsicherung GmbH

Seit letzter Woche stellt die DFS Deutsche Flugsicherung GmbH das Luftfahrthandbuch Deutschland (AIP IFR) kostenlos online zur Verfügung. Die AIP IFR ist jetzt – inklusive der Supplements (SUPs) und Aeronautical Information Circulars (AIC) sowie der Links zu den VFR SUPs und AICs – über das AIS-Portal unter www.dfs-ais.de rund um die Uhr direkt über die Startseite und ohne Registrierung abrufbar.

Das Luftfahrthandbuch Deutschland (AIP IFR) als umfangreiche Web-Anwendung „AIP-Germany“ sei hingegen unverändert über die DFS-Vetriebstochter Eisenschmidt zu beziehen, teilte die Flugsicherungsorganisation mit. Diese enthalte Vor- und Rückschau von Dokumenten, verfüge beispielsweise über eine inhaltliche Volltextsuche, Lesezeichen und eine zeitliche Darstellung der Amendment-Veröffentlichungen. Die kostenlose Online-Version zeige hingegen nur den aktuell gültigen Stand der AIP (IFR).

Die AIP VFR gibt es 2021 nur noch digital

Im April hatte Eisenschmidt angekündigt, dass die AIP VFR in gedruckter Form zum Ende dieses Jahres auslaufen werde. Ab dem 1. Januar 2021 gibt es die Flugplatzinformationen und -karten für Sichtflugpiloten nur noch in digitaler Form. Ein Jahresabo der AIP VFR Online kostet 136,40 Euro.

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen?

Die DFS optimiert ihr AIS-Portal für mobile Anwendungen

Weiterbildung für DFS-Mitarbeiter bei der IUBH

Web-basierte Displays für das Vorfeld in Hamburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.