Homepage » General Aviation - news » EASA groundet Blackshape BS 115 und BK 160

EASA groundet Blackshape BS 115 und BK 160

Die EASA und die Zivilluftfahrtbehörde von Malaysia haben ein temporäres Flugverbot für die Blackshape-Muster BS 115 und BK 160 ausgesprochen. Zuvor waren zwei Flugzeuge des Herstellers abgestürzt.

22.03.2024

Bis die Ursache für den Absturz von zwei Blackshape-Einmots geklärt ist, dürfen die BS 115 und BK 160 nicht mehr fliegen. © Blackshape

Nach zwei tödlichen Abstürzen hat die Agentur für Flugsicherheit der Europäischen Union (EASA) das Emergency Airworthiness Directive (AD) 2024-0074-E veröffentlicht, mit der sie den Flugbetrieb der Blackshape-Flugzeugmuster BS 115, BK 160, BK 160-200 und BK 160TR bis auf weiteres untersagt. Als Begründung nennt die EASA die beiden tödlichen Unfälle. Bei einem der beiden Abstürze soll ein strukturelles Versagen der Tragfläche vorgelegen haben. Die EASA betont, dass die Untersuchungen zu den Unfallursachen noch laufen. Weitere Maßnahmen könnten notwendig sein, um die weitere Lufttüchtigkeit der BS 115-Flugzeuge zu sichern, teilt die Agentur mit.

Auch Malaysia schloss sich der EASA-AD an

Auf das AD der EASA folgte auch die Luftfahrtbehörde Malaysias mit einer Lufttüchtigkeitsanweisung und stoppte den Flugbetrieb der Flugzeuge dieses Musters. Einer der beiden Unfälle passierte am 13. Februar in Malaysia und Augenzeugen berichten, dass sich ein Flügel im Flug vom Flugzeug gelöst habe. Die Unfallermittler untersuchen auch, ob eventuell eine Überladung des Flugzeugs, Modifikationen an dem verunglückten Flugzeug oder eine Kohlenmonoxid-Vergiftung der Insassen eine ursächliche Rolle für den Absturz gespielt haben könnten.

Bob Fischer

 

Folgen Sie uns auf X
Liken Sie uns auf Facebook

 

Weitere Berichte zur Flugsicherheit:

Die V-22 Osprey dürfen wieder fliegen

Die RNLAF hatte zeitweise einen Teil ihrer F-35-Flotte gegroundet

Garmin Autoland ist jetzt für die Cirrus SF50 Vision zugelassen

Die FAA hat ein Emergency AD für die Cirrus SF50 Vision erlassen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.