Homepage » General Aviation - news » Magnus eFusion abgestürzt – zwei Tote

Magnus eFusion abgestürzt – zwei Tote

Auf der AERO in Friedrichshafen war die eFusion von Magnus Aircraft noch einer der Messestars. Gestern ist das Flugzeug kurz nach dem Start in Pécs in Ungarn abgestürzt. Keiner der beiden Insassen hat den Unfall überlebt.

1.06.2018

Das auf der AERO 2018 in Friedrichshafen ausgestellte Elektroflugzeug eFusion ist am 31. Mai 2018 in Ungarn abgestürzt. © Volker K. Thomalla

Rückschlag für den Elektroflug: Der Prototyp des in Kooperation zwischen Siemens und Magnus Aircraft aus Ungarn entwickelte, vollelektrische einmotorige Flugzeug eFusion ist gestern um 10.00 Uhr Ortszeit kurz nach dem Start vom ungarischen Flugplatz Pécs abgestürzt. Zwei Personen befanden sich zum Unfallzeitpunkt an Bord, keiner der beiden Insassen hat den Absturz überlebt. Die Polizei teilte mit, dass es sich bei den beiden Opfern um einen 42 Jahre und einen 61 Jahre alten Man handelt.

Ein Brand zerstörte das Flugzeugwrack

Das Flugzeug stürzte...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.