Homepage » General Aviation - news » Transavia-Piloten trainieren auf der Blackshape Gabriél

Transavia-Piloten trainieren auf der Blackshape Gabriél

Die Flugschule Zelf Vliegen aus Lelystad in den Niederlanden ist der Launch Customer für die Blackshape Bk160 Gabriél in der Rolle als Trainingsflugzeug für Airline-Piloten. Sie hat zusammen mit ihrem Kunden Transavia Airlines die Bk160 so konfiguriert, wie sie das Flugzeug haben möchte. 

5.03.2020

Der italienische Hersteller Blackshape hat die ersten beiden Bk160 Gabriél als Schulflugzeuge an die Flugschule Zelf Vliegen Flight Academy geliefert. © Zelf Vliegen

Auf der AERO in Friedrichshafen vor einem Jahr hat die niederländische Flugschule Zelf Vliegen aus Lelystad bekanntgegeben, dass ihre künftigen Flugschüler auf dem italienischen Doppelsitzer Blackshape Bk160 Gabriél das Fliegen lernen werden. Ungewöhnlich an der Meldung war, dass es sich bei der Blackshape Gabriél um einen Flugzeug mit Tandemcockpit handelt. Eine solche Sitzanordung ist bei Trainingsflugzeugen von Militärpiloten häufiger anzutreffen, bei zivilen Flugschulen sind Flugzeuge mit Tandemcockpits aber sehr selten zu sehen.

Die Flugschule hat in Zusammenarbeit mit der niederländischen Billigfluggesellschaft Transavia die Blackshape Gabriél umbauen lassen. So findet sich nun ein vollständiges Glascockpit auch auf dem hinteren (Instructor-) Sitz des Flugzeugs, und der Hersteller hat eine Doppelsteuerung integriert.

Nur 65 Stunden im echten Flugzeug

Zelf Vliegen bildet auf der Blackshape Bk160 Gabriél die künftigen Boeing 737-Piloten der Transavia aus. Der Hersteller hat im Februar ein zweites Exemplar des ganz aus Kohlefaser-Verbundwerkstoffen gefertigten CS-VLA-Flugzeugs nach Lelystad geliefert, nachdem die erste Bk160 Gabriél im Dezember des vergangenen Jahres bei Zelf Vliegen eingetroffen war. Ursprünglich sollte die Flugschule ihre erste Gabriél schon im Mai entgegennehmen.

Zelf Vliegen bringt Flugschüler ohne Vorkenntnisse zur MPL-Lizenz bei Transavia. In Rahmen der Ausbildung sind nur 65 Flugstunden auf echten Flugzeugen enthalten, der Rest der praktischen Ausbildung bis zum Type Rating erfolgt in Simulatoren.

Die Flugschule betreibt insgesamt 15 Trainingsflugzeuge. Sie ist auch Händler für die Blackshape-Flugzeuge und stellt auf der AERO in Friedrichshafen in diesem Jahr erneut aus und wird in Halle 4 zu finden sein.

Volker K. Thomalla

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen?

Transavia-Crew wollte in Amsterdam vom Taxiway starten

Trainingsflugzeuge bescheren Piper Aircraft eine Erfolgswelle

Cirrus Aircraft hat die TRAC-Version der SR-Einmots vorgestellt

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.