Homepage » General Aviation - news » UPS will ab 2024 eVTOL-Flugtaxis für Frachtflüge nutzen

UPS will ab 2024 eVTOL-Flugtaxis für Frachtflüge nutzen

UPS investiert über seine Tochterfirma UPS Flight Forward in die Integration von Drohnen in das globale Logistiksystem. Schon 2024 will der Frachtriese die ersten elektrisch angetriebenen Flugtaxis übernehmen. Dazu entwickelt das Unternehmen eine komplette Infrastruktur.

7.04.2021

Die ALIA wird bei UPS zunächst bemannt fliegen, soll aber später autonom betrieben werden. © UPS Flight Forward

Die UPS-Tochtergesellschaft UPS Flight Forward, Inc., hat heute bekanntgegeben, dass sie zehn senkrecht startende und landende, elektrisch angetriebene Lufttaxis des Herstellers Beta Technologies beschaffen wird. Zusätzlich haben UPS und UPS Flight Forward Optionen für 150 weitere eVTOL-Fluggeräte des Typs ALIA von Beta Technologies gezeichnet. Die ersten Exemplare sollen schon 2024 bei UPS Flight Forward landen. UPS Flight Forward wurde 2019 gegründet und arbeitet an Konzepten für die Integration von Drohnen in Logistikprozesse. Das Unternehmen verfügt über eine Part 135-Zulassung der FAA...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.