Homepage » General Aviation » Am Flugplatz Oldenburg-Hatten weht ein neuer Wind

Am Flugplatz Oldenburg-Hatten weht ein neuer Wind

Zwei engagierte Unternehmer und Privatpiloten hatten den Verkehrslandeplatz Oldenburg-Hatten vor drei Jahren übernommen. Nach Jahren des schleichenden Niedergangs ist jetzt der Turnaround zu einem lebendigen Zentum für die Allgemeine Luftfahrt geschafft.

29.07.2019

Der Flugplatz Oldenburg-Hatten erlebt eine Renaissance. Mittlerweile sind wieder 60 Flugzeuge in EDWH beheimatet. © Flugplatz Oldenburg-Hatten GmbH

Es weht ein neuer Wind in Oldenburg-Hatten. Der Flugplatz mit der ICAO-Kennung EDWH genoss über Jahre den zweifelhaften Ruf, nicht eben gastfreundlich zu sein. Das hatte Folgen. Die Flugbewegungen gingen zurück, weniger Gäste flogen ein, einige Flugzeugbesitzer siedelten an andere Flugplätze um. Harald Rossol und Olaf Lühring, Piloten und IT-Unternehmer aus Bremen und Oldenburg, ging das gehörig gegen den Strich. Sie hatten hier schon seit vielen Jahren ihre Flugzeuge stationiert, als sich ihnen vor drei Jahren die Chance bot,...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Heiko Müller

zum Aerobuzz.de
Heiko Müller ist seit drei Jahrzehnten in vielen Feldern des Luftfahrtjournalismus zu Hause. Bis 2016 arbeitete er als Redakteur beim Fachmagazin aerokurier, ab 2003 prägte er zusätzlich als Geschäftsführender Redakteur die Zeitschrift Klassiker der Luftfahrt. Heute ist er als freier Autor tätig und berät Firmen – nicht nur der Luftfahrtbranche – in PR- und Projektmanagementfragen.

1 Kommentar

  • Wolfgang Half

    Fliegerfreunde,
    als langjähriger Partner und Freund von Fritz Heimbächer war ich mehrmals bei Ihnen auf dem Platz. Gibt es die Konstruktion von Fritz Heimbächer noch?
    Selberr war ich bei der Marinfliegerei und bin Albatros und Sycamore mitgeflogen.
    Meine Sammlung von 10 Jahrgängen „Klassiker der Luftfahrt“ möchte ich nicht in den Container geben sondern an Interessierte verschenken. Wer hat Interesse?
    W. Half Tel o44516740

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.