Homepage » General Aviation » AMN hat das erste BRS-Rettungssystem in eine Cessna 182 eingebaut

AMN hat das erste BRS-Rettungssystem in eine Cessna 182 eingebaut
premium

In den Niederlanden hat ein Flugzeugbetreiber seine Cessna 182T mit einem Gesamtrettungssystem von BRS Aerospace ausrüsten lassen. Das dürfte das erste Motorflugzeug mit einem nachträglich eingebauten Rettungsfallschirm im Land sein.

3.01.2019

Aircraft Maintenance Netherlands (AMN) hat ein Gesamtrettungssystem in diese Cessna 182T installiert. © AMN

Techniker der Firma Aircraft Maintenance Netherlands (AMN) haben am Standort Teuge in den Niederlanden im Dezember ein außergewöhnliches Projekt fertiggestellt. Sie haben ein Gesamtrettungssystem des US-Herstellers BRS Aerospace in ein einmotoriges Reiseflugzeug vom Typ Cessna 182T installiert.   [gallery ids="4388849,4388847,4388845,4388846,4388850"] Zwar sind Gesamtrettungssysteme, bei denen im Notfall das Flugzeug mit den Insassen an Bord an einem Fallschirm sicher zu Boden sinken kann, bei Ultraleichtflugzeugen üblich. Auch die Cirrus-Kolbenmotorflugzeuge der SR-Familie sowie der Cirrus SF50-Vision-Jet sind bereits ab Werk mit dieser Notfallausrüstung versehen, aber...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Bob Fischer

zum Aerobuzz.de
Bob Fischer ist PPL-Inhaber mit diversen Ratings. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in Luftfahrtmagazinen auf der ganzen Welt. Bob hat eine große Erfahrung in Air-to-air-Fotografie mit Jets, Kolbenmotor- und Turbopropflugzeugen. Er hat mehr als 40 Jahre für der CAA-NL gearbeitet, sein letzter Job war Inspekteur für Flugausbildung in den Niederlanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.