Homepage » General Aviation » BAE Systems will mit Pipistrel beim Elektroflug kooperieren

BAE Systems will mit Pipistrel beim Elektroflug kooperieren
premium

Der slowenische Flugzeughersteller Pipistrel Aircraft wird künftig mit BAE Systems zusammenarbeiten, um sich neue Kunden- und Produktgruppen zu erschließen. Obwohl die beiden Kooperationspartner unterschiedlich aufgestellt sind, bringen beide Fähigkeiten und Erfahrungen in die Zusammenarbeit ein, die der andere Partner nicht hat.

8.03.2022

BAE Systems wird mit Pipistrel Aircraft im Bereich des Elektroflugs für militärische Anwendungen zusammenarbeiten. (Artist Impression) © Pipistrel

Der britische Technologiekonzern BAE Systems und der slowenische Flugzeughersteller Pipistrel Aircraft haben angekündigt, künftig gemeinsam Systeme für militärische und Sicherheits-Anwendungen zu entwickeln. Dazu gehören nach Angaben der beiden Kooperationspartner auch elektrisch angetriebene Flugzeuge. Pipistrel Aircraft hat die Pipistrel Velis Electro entwickelt, das erste, von der EASA zugelassene, reine Elektroflugzeug. Der Hersteller baut die Velis Electro seit 2020 in Serie. Als weltweit erste Luftstreitkräfte hatte die Royal Danish Air Force im vergangenen Sommer angekündigt, zwei Velis Electro für zwei Jahre zu leasen,...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.