Homepage » General Aviation » Borschberg will den Elektroflug vorantreiben

Borschberg will den Elektroflug vorantreiben

André Borschberg, Co-Initiator und Pilot des Solarflugzeugs Solar Impulse, will mit seinem neuen Unternehmen H55 den Elektroflug vorantreiben. Ein erstes Flugzeug fliegt bereits.

21.04.2017

Die aERO1 kann über eine Stunde lang elektrisch fliegen. © Jean-Marie Urlacher

André Borschberg hat ein neues Unternehmen mit dem Namen H55 gegründet. Der Name bezieht sich auf die Pazifiküberquerung mit dem Solarflugzeug Solar Impulse, die fünf Tage und fünf Nächte gedauert hat. Ziel der neuen Firma ist es, den Elektroflug voranzutreiben und ein alltagstaugliches Antriebssystem für Luftfahrzeuge zu entwickeln und zur Serienreife zu bringen. Selbstverständlich soll das System auch durch die Zulassung gebracht werden. Als Demonstrator für die Technologien hat H55 das Elektroflugzeug aERO1 ausgewählt, das bereits über 50 Stunden geflogen ist...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Bob Fischer

zum Aerobuzz.de
Bob Fischer ist PPL-Inhaber mit diversen Ratings. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in Luftfahrtmagazinen auf der ganzen Welt. Bob hat eine große Erfahrung in Air-to-air-Fotografie mit Jets, Kolbenmotor- und Turbopropflugzeugen. Er hat mehr als 40 Jahre für der CAA-NL gearbeitet, sein letzter Job war Inspekteur für Flugausbildung in den Niederlanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.