Homepage » General Aviation » Frankreich nutzt die Kodiak 100 für Fallschirm-Tests

Frankreich nutzt die Kodiak 100 für Fallschirm-Tests

Die französische Beschaffungsbehörde DGA braucht ein Flugzeug, mit dem sie schnell und wirtschaftlich Fallschirmjäger absetzen kann. Sie wird sich dafür eine Kodiak 100 von Daher mieten, die über gute Steigleistungen und eine große Hecktür für das schnelle Absetzen verfügt. 

23.12.2021

Die französische Beschaffungsbehörde DGA wird eine gemietete Kodiak 100 nutzen, um neue Fallschirme für das französische Militär zu erproben. © Daher

Das Luftfahrtunternehmen Héli-Béarn war der erste Betreiber einer Daher Kodiak 100 in Frankreich. Mittlerweile gehören zwei dieser einmotorigen Turbopro-Flugzeuge zur Flotte des Unternehmens. Nun hat die französische Rüstungsbeschaffungsbehörde DGA (Direction générale d’armement) einen Vertrag mit der Héli-Béarn geschlossen, um eines der beiden Flugzeuge regelmäßig zum Absetzen von Fallschirmjägern zu nutzen.

Kodiak 100 Héli-Béarn

Die DGA will das Flugzeug für die Dauer von zunächst fünf Jahren jeweils 200 Stunden pro Jahr mieten, um Springer abzusetzen, die neue Fallschirmsysteme für die französischen Streitkräfte testen und bereits eingeführte Fallschirme validieren. Da bei diesen Test immer nur wenige Fallschirmjäger beteiligt sind und abgesetzt werden, wäre der Einsatz von größeren Flugzeugen wie der C-130J Hercules oder eines Airbus A400M unwirtschaftlich. Außerdem ist die Kodiak 100 wendiger als die größeren Militärtransporter und kann schneller nach dem Exit der Springer wieder am Boden sein, um die nächste Gruppe Fallschirmjäger abzusetzen.

Nicolas Chabbert, der Senior Vice President der Daher Aircraft Division, freute sich über den Vertrag, den seine beiden Kunden abgeschlossen haben. Die DGA hatte erst kürzlich vier neue TBM 940 entgegengenommen, die für Unterstützungsflüge und die Schulung zum Einsatz kommen.

Volker K. Thomalla

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen?

Daher hat die 300. Kodiak ausgeliefert

Daher hat die Kodiak 100 Series III gelauncht

Die Kodiak 100 im Einsatz als Ambulanzflugzeug

 

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.