Homepage » General Aviation » Textron eAviation beginnt Endmontage des Nexus-Demonstrators

Textron eAviation beginnt Endmontage des Nexus-Demonstrators

Der Textron-Konzern schickt das Flugtaxi-Projekt Nexus in das Rennen um Marktanteile auf dem erhofften Markt der künftigen Urban Air Mobility. Textron eAviation hat nun bei der Endmontage des von Bell konzipierten, elektrisch angetriebenen Fluggeräts einen wichtigen Meilenstein erreicht.

3.06.2024

Techniker von Textron eAviation haben die beiden Rumpfhälften des Technologie-Demonstrators Nexus in Wichita zusammengefügt. © Textron eAviation

Techniker von Textron eAviation haben im Werk in Wichita im US-Bundesstaat Kansas die beiden Rumpfhälften des Technologie-Demonstrators Nexus zusammengefügt. Bei Nexus handelt es sich um ein elektrisch angetriebenes, senkrecht startendes und landendes Air Taxi, dessen Konzept von der eAviation-Schwestergesellschaft Bell Textron, Inc. konzipiert wurde. Allerdings hat die aktuelle Version von Nexus mit der 2020 von Bell präsentierten Version nicht mehr viel gemein.

Textron eAviation geht davon aus, dass der Technologie-Demonstrator des Nexus-Flugtaxis im Jahr 2025 fliegt. © Textron eAviation

Kryia Shortt, die Präsidentin und Hauptgeschäftsführerin (CEO) von Textron eAviation, sagte aus diesem Anlass: „Seit der Gründung von Textron eAviation hat sich das Team auf die Konstruktion des Flugzeugs, die Leistungsbestätigung und den Bau unseres ersten Technologie-Demonstrators in Originalgröße konzentriert, um die Steuerung und Funktionalität des Flugzeugs zu testen. Es ist erfreulich zu sehen, wie das Fluggerät allmählich Gestalt annimmt. Die Montage des Rumpfes des Demonstrators ist ein wichtiger Schritt in der Entwicklung des Fluggeräts.“

Angetrieben von vier schwenkbaren Rotor-/Propellereinheiten und zwei stationären Rotoren soll Nexus voraussichtlich eine Reisegeschwindigkeit von über 120 Knoten und eine Reichweite von 100 nautischen Meilen (182 Kilometer) erreichen. Das Air Taxi verfügt über Tragflächen, die im Vorwärtsflug zusätzlichen Auftrieb liefern und einen Doppelleitwerksträger mit einem umgekehrten, verbundenem V-Leitwerk. Der Hersteller hat die Auslegung des Elektroflugzeugs intensiv im Windkanal getestet.

Textron eAviation sieht verschiedene Anwendungsbereiche für Nexus, angefangen vom Passagiertransport über Frachttransporte bis hin zu Katastrophenschutz-Missionen und Polizeimissionen. Der Hersteller strebt den Erstflug des Nexus-Demonstrators für das Jahr 2025 an.

Volker K. Thomalla

 

Folgen Sie uns auf X
Liken Sie uns auf Facebook

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Textron eAviation kauft Münchner Start-up Amazilla Aerospace

Textron eAviation gründet Kundenbeirat für Nexus eVTOL-Entwicklung

Bell zeigt auf der CES die neueste Nexus-Version 4EX

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit 40 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.