Homepage » General Aviation » Textron feiert 75 Jahre Beech Bonanza mit Sonderedition

Textron feiert 75 Jahre Beech Bonanza mit Sonderedition

Die Beechcraft Bonanza ist das Flugzeug mit der längsten Produktionsgeschichte. Sie wird im nächsten Jahr 75 Jahre lang ohne Unterbrechung in Serie gefertigt. Grund genug für den Hersteller, eine Sonderedition der legendären Einmot zu launchen, mit der Textron Aviation auch an eine legendäre Unternehmerpersönlichkeit erinnert.

15.04.2021

Die Sonderedition zum Jubiläum 75 Jahre Beech Bonanza enthält viele Reminiszenzen an Olive Ann Beech, die Beechcraft über fast vier Jahrzehnte leitete. © Textron Aviation

Im nächsten Jahr wird es ein besonderes und einmaliges Jubiläum geben: 2022 jährt sich die Aufnahme der Serienproduktion der Beechcraft Bonanza zum 75. Mal. Nie zuvor in der Geschichte der Luftfahrt hat es ein Flugzeug geschafft, so lange kontinuierlich in Serie produziert zu werden. Die Beech Bonanza ist aber nicht nur deswegen ein legendäres Flugzeug. Sie war über Jahrzehnte der Inbegriff eines einmotorigen Reiseflugzeugs der gehobenen Klasse. Bislang haben über 18.000 Flugzeuge der Beechcraft Bonanza-Familie das Werk in Wichita im US-Bundesstaat Kansas verlassen. Allerdings hat die Popularität der Bonanza in den vergangenen Jahren nachgelassen. 2020 hat der Hersteller gerade noch zwölf Beech Bonanza als Neuflugzeuge an Kunden übergeben.

Reminiszenz an Olive Ann Beech

Textron Aviation begeht das Jubiläum der Bonanza mit einer Sonderedition der aktuellen Produktionsversion Beechcraft G36 Bonanza. Diese Sonderedition greift Designelemente auf, die an Olive Ann Beech erinnern. Beech hat das Unternehmen 1932 zusammen mit ihrem Mann Walter Beech gegründet und geleitet und nach dem Tod ihres Ehemanns 1950 alleinverantwortlich geführt. Unter ihrer Führung wuchs das Unternehmen von einer kleinen Firma mit 30 Mitarbeitern zu einem Unternehmen mit über 10.000 Angestellten. Auch als Raytheon Beechcraft 1980 übernahm, wurde sie in den Vorstand von Beechcraft gewählt und blieb dort zwei Jahre. Im Alter von 79 Jahren schied sie dann aus der aktiven Geschäftsleitung aus.

Die Streifen in den Sitzen der Jubiläums-Bonanza werden in einer besonderen Farbe, dem Mrs. Beech Blue, ausgeführt. © Textron Aviation

Zu den Besonderheiten der Special Edition Beechcraft Bonanza gehört ein exklusives Farbschema, das die von Olive Ann bevorzugten Blautöne verwendet. Beech hatte diese Farbe in ihrer Kleidung, bei der Lackierung ihres Autos und bei ihrer Büroausstattung verwendet. Dieser spezielle Farbton wurde sogar nach ihr benannt: Mrs Beech Blue. Am Seitenleitwerk schlägt das alte Logo der Firma mit dem riesengroßen „Bubble B“ die Brücke in die Vergangenheit zu den Anfängen von Beechcraft. Lannie O’Bannion, Senior Vice President Global Sales and Flight Operations bei Textron Aviation, sagte: „Das Retro-Schema unserer 75-Jahre-Jubiläums-Sonderedition Bonanza ist eine Anspielung auf Mrs. Beechs Stärke, Vision, bahnbrechende Führung und ihren gut dokumentierten Stil. Die Farbkombination im Innenraum wurde inspiriert von Trends aus den 1950er Jahren, als Mrs. Beech die Leitung des Unternehmens übernahm.“ Die Sonderedition der Bonanza erhält eine besondere, hochwertige Innenausstattung, in der sich das Blau als Designelement an verschiedenen Stellen wiederfindet. Angetrieben von einem IO-550-B-Sechszylindermotor von Continental Aerospace erreicht die aktuelle Bonanza-Version eine maximale Reisegeschwindigkeit von 176 Knoten und bietet ihren Nutzern eine Reichweite von 920 nautischen Meilen (1.703 Kilometer). Im Cockpit der G36 hat der Hersteller das Avionikpaket Garmin G1000 NXi integriert.

Für die Sonderedition verlangt der Hersteller auch einen Sonderpreis, der 18.000 US-Dollar höher liegt als der Listenpreis der Standard-Version. Bestellungen nimmt Textron Aviation in diesem Jahr bereits entgegen, zur Auslieferung kommen die Jubiläumsflugzeuge aber erst im Jubiläumsjahr 2022.

Volker K. Thomalla

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen?

GAMA-Bilanz 2020: Rückgang in allen Segmenten

Lufthansa-Flugschule tauscht Bonanza gegen SR20

Textron hat die Avionik seiner Kolbenmotorflugzeuge aktualisiert

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.