Homepage » General Aviation » Volocopter und CAE kooperieren bei der Pilotenausbildung

Volocopter und CAE kooperieren bei der Pilotenausbildung

Volocopter aus Bruchsal hat mit CAE einen renommierten Partner für die Erstellung eines Trainingscurriculums und neuer Trainingswerkzeuge für künftige Piloten des eVTOL-Flugtaxis VoloCity gefunden. Bereits 2024 soll der gewerbliche Betrieb mit dem Fluggerät aufgenommen werden.

11.07.2021

Volocopter wird bei der Ausbildung der Piloten des eVTOL-Fluggeräts künftig mit dem Trainingsunternehmen CAE zusammenarbeiten. © Volocopter

Volocopter hat eine strategische Kooperation mit dem kanadischen Trainingsunternehmen CAE abgeschlossen. Ziel der Zusammenarbeit ist die Entwicklung, Zulassung und Implementierung eines Trainingsprogramms für Piloten von eVTOLs von Volocopter. Die beiden Unternehmen wollen mit dem Ausbildungsprogramm auch neue Wege gehen und Künstliche Intelligenz (KI), Virtual Reality und Mixed Reality nutzen, um die Ausbildung der angehenden Piloten so effizient und effektiv wie möglich zu gestalten.

CAE wird rund 40 Millionen US-Dollar (33,2 Millionen Euro) in sein Trainingsnetzwerk investieren, um den von Volocopter prognostizierten Bedarf an fliegendem Personal für eVTOLs zu decken. Volocopter strebt an, den kommerziellen Flugbetrieb mit dem VoloCity zu den Olympischen Spielen in Paris im Jahr 2024 aufzunehmen.

60.000 zusätzliche Piloten benötigt

Florian Reuter, der Mitbegründer und Hauptgeschäftsführer (CEO) von Volocopter, sagte: „Auf unserem Weg mit UAM eine neue Ära der Mobilität einzuläuten, spielt die Ausbildung der Pilot:innen weltweit eine entscheidende Rolle. Wir sind stolz mit CAE zusammenzuarbeiten, die branchenführend bei innovativen Ausbildungslösungen für neue Flugzeuge sind. Diese Partnerschaft wird sowohl die Markteinführungszeit unserer Services als auch Volocopters globale Expansionspläne deutlich begünstigen.“

CAE hatt erst kürzlich das Thesenpapier „Pilot Training for Advanced Air Mobility” veröffentlicht, in dem das Unternehmen einen Bedarf von zusätzlich 60.000 Piloten in den Jahren 2023 bis 2028 erwartet.

Volker K. Thomalla

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen?

Volocopter übernimmt den Herstellungsbetrieb von DG Flugzeugbau

Volocopter stellt VoloConnect mit größerer Reichweite vor

Die ADAC Luftrettung hat zwei Volocopter VoloCity reserviert

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.