Homepage » General Aviation » Wartung von E-Flugzeugen: Einmal kurz austauschen bitte

Wartung von E-Flugzeugen: Einmal kurz austauschen bitte
premium

Die einzelnen Bauteile von Elektroflugzeugen halten im Grunde ewig. Wenn mal was kaputt geht, dann wird nicht mehr repariert, sondern in der Regel „nur noch“ ausgetauscht. Mit Yufang Guo, dem Eigentümer des Luftfahrttechnischen Betriebs Hangar One am niederländischen Flugplatz Teuge, sprach unser Autor darüber, warum er trotzdem auf E-Flugzeuge setzt.

29.06.2022

Die Batterien der Pipistrel Velis Electro im ausgebauten Zustand. © Etienne Bos

Mit Elektroflugzeugen wird es wahrscheinlich einmal so laufen, wie heute mit Fernsehern oder Nokia-Handys: Obwohl die Hardware noch ewig funktionieren würde, muss das neuste Modell her. Denn wenn sich zum Beispiel die Nutzungsdauer der Akkus innerhalb von nur einem Jahr verdoppelt hat, dann fliegt man mit dem alten „Kraftstoffspeicher“ eben nicht mehr 50 Jahre weiter. Genau da wird in Zukunft wahrscheinlich das Geschäft der Luftfahrttechnischen Betriebe liegen: im immerwährenden Austausch einzelner Komponenten. Und trotzdem sollen Flugzeugbesitzer gerechnet auf die Lebenszeit...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Heiko Link

zum Aerobuzz.de
Heiko Link ist Journalist und Podcaster, der in deutscher und englischer Sprache veröffentlicht. Seine bevorzugte Berichtsform ist die humorvolle Reportage, die er am liebsten über Flugzeug-Selbstbauer schreibt. Baugeschichten und technische Themen begeistern ihn in der Luftfahrt und auch am Boden, beim Hoch- und Tiefbau. Fliegerische Erfahrung hat der Ostwestfale als Drachen-, Gleitschirm- und UL-Pilot gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.