Homepage » Helikopter - news » Ansat kann jetzt bis zu einer Tonne Außenlast heben

Ansat kann jetzt bis zu einer Tonne Außenlast heben

Russian Helicopters hat jetzt einen Lasthaken für den Ansat-Hubschrauber qualifiziert, der Außenlasten mit einer Masse von bis 1.000 Kilogramm aufnehmen kann. Diese Fähigkeit wird vor allem bei Löscheinsätzen benötigt.

26.04.2021

Russian Helicopters hat seinen Ansat-Hubschrauber für den Transport von Außenlasten mit einer maximalen Masse von einer Tonne zugelassen. © Russian Helicopters

Der Hersteller Russian Helicopters erweitert nach und nach die Ausrüstungsoptionen für seinen leichten zweimotorigen Hubschrauber Ansat. Als neuestes Extra bietet Russian Helicopters nun einen Lasthaken, der in der Lage ist, bis zu 1.000 Kilogramm Außenlast aufzunehmen. Im Rahmen der Erprobung im Werk von Kazan Helicopters habe Ansat mit einer Außenlast von 600 Kilogramm eine Flughöhe von 3.700 Metern (12.139 Fuß) erreicht. Außerdem habe der Helikopter mit dieser Außenlast eine Geschwindigkeit von 99 Knoten (180 km/h) erreicht, teilte der Hersteller mit. Mit dem Lasthaken als Option liegt die maximale Startmasse des Helikopters bei 3.800 Kilogramm und damit 200 Kilogramm höher als bei der Standardversion. Ansat sieht eine der Anwendungen für den Frachthaken bei Löscheinsätzen, bei denen der Hubschrauber einen Löschmittelbehälter transportieren muss.

Eine Winde ist bereits zugelassen

Für den Ansat-Helikopter hat die Luftfahrtbehörde Rosaviatsiya bereits eine Winde zugelassen. Sie ermöglicht beim Hovern das Herablassen beziehungsweise das Einholen von Lasten mit einem Gewicht von bis zu 272 Kilogramm.

Ein Sprecher des Unternehmens kündigte an, dass die Reichweite des Ansat in Kürze um 160 Kilometer vergrößert werde und dann bis zu 565 Kilometer (305 nautische Meilen) betrage.

Volker K. Thomalla

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen?

Erster Ansat an einen europäischen Kunden ausgeliefert

Emercom hat ihren ersten Ansat-Helikopter in Empfang genommen

Rosaviatsiya hat Notschwimmer für die Ansat zugelassen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.