Homepage » Helikopter - news » Bell hat eine weitere Bell 505 JRX als Polizeihubschrauber ausgeliefert

Bell hat eine weitere Bell 505 JRX als Polizeihubschrauber ausgeliefert

Die Bell 505 Jet Ranger X (JRX) erfreut sich ungebrochener Popularität. Nun hat auch die Polizei der Stadt, in der Bell zu Hause ist, ein Exemplar des einmotorigen Leichthubschraubers übernommen.

12.01.2021

Bell hat im Januar 2021 eine Bell 505 Jet Ranger X an die Polizei von Fort Worth in Texas übergeben. © Bell

Der texanische Hubschrauberhersteller Bell hat eine Bell 505 Jet Ranger X (JRX) an die Polizei seiner Heimatstadt Fort Worth geliefert. Der Helikopter mit dem passenden Kennzeichen N505FW ergänzt zwei Bell 206 JetRanger, die bereits bei der Behörde auf dem Meacham Airport in Fort Worth im Dienst stehen. Mitch Snyder, der Präsident und Hauptgeschäftsführer des Herstellers, erinnerte bei der Übergabe daran, dass Bell vor genau 70 Jahren nach Fort Worth gezogen war. Die 1935 von Lawrence D. Bell in Buffalo im US-Bundesstaat New York gegründete Bell Aircraft Corporation hatte Fort Worth als Sitz für den Geschäftsbereich Helikopter gewählt. Snyder sagte: „Fort Worth hat Bell als Unternehmen seit unserem Umzug hierher im Jahr 1951 geprägt und ein Umfeld geschaffen, das neue Ideen und Technologien akzeptiert und das für unsere Zukunft von entscheidender Bedeutung bleibt. Wir freuen uns darauf, das Fort Worth Police Department und die Bell 505 im Dienste der Bürger von Fort Worth zu sehen.“

Bell ist seit 70 Jahren in Fort Worth

Der leichte Hubschrauber ist ein Bestseller in seiner Klasse. Bell produziert ihn aber nicht in Fort Worth, sondern in seinem Werk in Mirabel in Kanada. Das Unternehmen hat bislang über 300 Exemplare des im Dezember 2016 von der kanadischen Luftfahrtbehörde Transport Canada zugelassenen Musters an Kunden ausgeliefert. Im September 2020 erreichte die weltweite Jet Ranger X-Flotte die Marke von 50.000 Flugstunden. Die Bell 505 JRX stellt ihre Vielseitigkeit täglich mit einer großen Bandbreite von Einsatzgebieten unter Beweis: Neben der Nutzung durch private Eigner und Flugschulen fliegen auch verschiedene Behörden, Universitäten, Sightseeing-Unternehmen und andere den Hubschrauber.

Die Bell 505 Jet Ranger X wird von einem Arrius 2R-Triebwerk des französischen Herstellers Safran Helicopter Engines angetrieben. Damit ist sie der erste Bell-Hubschrauber mit einem französischen Triebwerk und der einzige Helikopter seiner Klasse mit einer FADEC-Triebwerkssteuerung. Das Arrius 2R leistet in dem leichten Hubschrauber 504 Wellen-PS (374 kW).

Volker K. Thomalla

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen?

Bell liefert die erste 505 Jet Ranger X als Polizeihubschrauber

Bell hat Rheinland Air Service zum Bell 505 JRX Händler ernannt

Horizon fliegt 1.000 Stunden auf Bell 505 JRX – in drei Monaten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.