Homepage » Helikopter - news » Black Hawk für den zivilen Markt fliegt jetzt mit FAA-Zulassung

Black Hawk für den zivilen Markt fliegt jetzt mit FAA-Zulassung

Die Lockheed Martin-Tochter Sikorsky Aircraft hat von der FAA die Zulassung für den zivilen Hubschraubers S-70M erhalten. Diese Black- Hawk-Version wird exklusiv von PZL in Polen gebaut und darf aufgrund der Zulassungskategorie derzeit nur in den USA fliegen.

8.12.2021

Nach der Zulassung der S-70M durch die Luftfahrtbehörde FAA können Kunden in den USA auch die modifizierte Black Hawk kaufen. © Lockheed Martin

Die US-Luftfahrtbehörde FAA hat einen altbekannten Hubschrauber nun auch zivil zugelassen. Sie erteilte der Black Hawk-Version S-70M eine Spezialzulassung in der Restricted Category und genehmigte eine spezielle Musterberechtigung für Piloten, die den Helikopter fliegen wollen. Fluggeräte in dieser Kategorie dürfen in der Regel nur in dem Land der Registrierung geflogen werden. Sikorsky hat die zivile Version für zunächst drei Anwendungsgebiete zertifiziert: Landwirtschaft, Außenlasttransport und Forst- und Wildschutz, was Löschmissionen beinhaltet.

Die S-70M beruht auf der UH-60M

Die auf der militärischen Variante UH-60 M...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.