Homepage » Helikopter - news » CH-148 Cyclone aus Kanada im Mittelmeer abgestürzt

CH-148 Cyclone aus Kanada im Mittelmeer abgestürzt

Während einer NATO-Übung ist ein kanadische Hubschrauber vor der griechischen Küste ins Mittelmeer gestürzt. Die Rettungsmannschaften konnten nur eine Leiche bergen. Für die fünf weiteren Insassen des CH-148 Cyclone gibt es keine Hoffnung mehr.

2.05.2020

Am 30. April 2020 ist eine kanadischer Hubschrauber des Typs CH-148 Cyclone vor der griechischen Küste ins Mittelmeer gestürzt. Sechs Insassen kamen dabei ums Leben. © Royal Canadian Air Force

Am 29. April ist im Rahmen einer internationalen Übung ein Hubschrauber vom Typ C-148 Cyclone von der kanadischen Fregatte HMCS Fredericton aus gestartet. Bei diesem Flug stürzte der Helikopter mit sechs Insassen an Bord kurz vor 19.00 Uhr Ortszeit vor der griechischen Mittelmeerküste ab. Eine Such- und Rettungsaktion, an der neben Schiffen aus Kanada, Italien, der Türkei und Griechenland auch ATR 72MP der italienischen Streitkräfte teilnahmen, fand am nächsten Teil Wrackteile. Der Cockpit Voice Recorder (CVR) und der Flugdatenschreiber des (FDR)...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.