Homepage » Helikopter - news » H175 des Hong Kong GFS flogen in einem Jahr 5.000 Flugstunden

H175 des Hong Kong GFS flogen in einem Jahr 5.000 Flugstunden

Der Hong Kong Government Flying Services (GFS) ist mit seinen H175-Hubschraubern eine wichtige Stütze des Rettungswesens rund um Hongkong. Im vergangenen Jahr absolvierten die Helikopter eine Rekordzahl von Flugstunden und SAR-Missionen.

13.09.2021

Der Hong Kong Government Flying Services (GFS) betreibt unter anderem sieben H175. © Hong Kong GFS

Die hauptsächlich mit Such- und Rettungs-Missionen beauftragte Hubschraubereinheit des staatlichen Betreibers Hong Kong Government Flying Services (GFS) hat mit ihren sieben H175 von Airbus Helicopters in den letzten zwölf Monaten 5.000 Flugstunden absolviert. Damit hat sie seit der Einführung des Musters im Jahr 2018 insgesamt 10.000 Flugstunden gesammelt.

Während dieser Flugstunden hat der Hong Kong Government Flying Services 7.000 Rettungsmissionen geflogen. Die Organisation war die erste Institution, die die H175 in der Konfiguration als Polizei- und Rettungshubschrauber in Dienst gestellt hat. Der HK GFS stellt rund um die Uhr den SAR-Dienst in der Region und führt Rettungsaktionen über See bis zu einer Entfernung von 200 nautischen Meilen von Hong Kong entfernt aus durch.

Avionik unterstützt Crews bei SAR-Einsätzen

Die Helionix-Avionik der H175 unterstützt die Hubschrauber-Crews bei ihren Aufgaben. Sie hält beispielsweise den Helikopter automatisiert über einem fahrenden Schiff im Hover, so dass Hilfsmannschaften oder Lotsen abgesetzt oder aufgenommen werden können. Ein SAR-Radar, eine Video- und eine Infrarotkamera und eine Seilwinde gehören zur Sonderausrüstung der sieben Hubschrauber. In den Helikoptern des HK GFS ist auch ein Sensor für die Messung von Radioaktivität in der Luft integriert.

Airbus hat rund 50 H175 bislang an Kunden ausgeliefert, die bei elf Betreibern in elf Ländern im Dienst stehen. Bislang hat die globale H175-Flotte über 115.000 Flugstunden gesammelt.

Volker K. Thomalla

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen?

Die H175 hat 100.000 Flugstunden geloggt

Airbus Helicopters hat eine H175 an Omni Taxi Aereo geliefert

Die H175 der NHV Group waren 40.000 Stunden in der Luft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.