Homepage » Helikopter - news » Vermisster Hubschrauber in Italien gefunden

Vermisster Hubschrauber in Italien gefunden

Schlechtes Wetter behinderte die Suche nach einem verschwundenen Hubschrauber in der Emilia-Romagna. Als die Bergungskräfte nach zwei Tagen am Wrack ankamen, fanden sie keine Überlebenden mehr.

13.06.2022

© VKT Words and Wings 2018

In Italien war seit Donnerstag ein Hubschrauber des Typs AW119 Koala als vermisst gemeldet. Die Such- und Rettungskräfte haben mit Hochdruck zwei Tage nach dem verschwundenen Drehflügler mit Drohnen und Hubschraubern gesucht. Die Suche wurde durch das schlechte Wetter in dem Gebiet stark behindert. Am Samstag wurden die Suchmannschaften in der Nähe des Berges Monte Cusna in der Region Emilia-Romagna fündig. Allerdings waren alle sieben Insassen des einmotorigen Helikopters ums Leben gekommen. Bei den Insassen handelt es sich um den Piloten des Hubschrauber-Betreibers sowie um Geschäftsleute aus dem Libanon und der Türkei.

Das Wrack des Helikopters war verbrannt und liegt in einem schwer zugänglichen Tal. Die Rettungskräfte konnten die Unfallstelle wegen der steilen Hänge und der dichten Bewaldung nur zu Fuß erreichen. Die italienische Unfall-Untersuchungskommission hat ihre Arbeit aufgenommen. Die Absturzursache des Hubschraubers ist derzeit noch unbekannt. Ob das schlechte Wetter, das zum Zeitpunkt des Unglücks in der Region herrschte, ursächlich zum Unglück beigetragen hat, wird erst die Unfalluntersuchung zeigen.

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen? Weitere Berichte zur Flugsicherheit:

Mountainflyers betreibt den weltweit ersten EASA-zugelassenen VR-Simulator

S-92-Absturz in Irland: Die schwarze Nacht am Black Rock

EASA empfiehlt Flight Recorder für leichte Hubschrauber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.