Homepage » Helikopter » Australien wird AH-64E Apache Guardian als Tiger-Ersatz beschaffen

Australien wird AH-64E Apache Guardian als Tiger-Ersatz beschaffen
premium

Ab 2025 wird die Australian Army ihre Kampfhubschrauber Tiger ARH ausmustern und durch die modernste Version der Boeing AH-64E Apache ersetzen. Die Entscheidung kam nicht überraschend, denn der Tiger hat bei seinem Erstbetreiber die in ihn gesetzten Erwartungen in Bezug auf Betriebskosten und Zuverlässigkeit nicht erfüllt.

15.01.2021

Die australische Armee hat sich für den Kampfhubschrauber AH-64E Apache Guardian als Nachfolger des Kampfhubschraubers Tiger entschieden. © US Army/Daniel Johnson

Die australische Armee war ab 2004 der erste Nutzer des europäischen Kampfhubschraubers Tiger. Allerdings erreichte das Muster erst 2016 seine volle Einsatzbereitschaft und zog kontinuierlich Kritik des australischen Verteidigungsministeriums und des Rechnungshofes wegen geringer Verfügbarkeit und hoher Kosten hervor. Zwar hat sich die Verfügbarkeit verbessert, dennoch will die Australian Army ihre 22 Tiger ARH (Armed Reconnaissance Helicopter) ab 2025 ersetzen. Heute hat die australische Verteidigungsministerin Linda Reynolds bekanntgegeben, dass Australien sich beim Ersatz für den Tiger für den Boeing AH-64E Apache...

This content is locked

Login To Unlock The Content!

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.