Homepage » Industrie - news » Boom Supersonic hat die Overture Superfactory fertiggestellt

Boom Supersonic hat die Overture Superfactory fertiggestellt

Boom Supersonic hat einen Meilenstein pünktlich erreicht: Der Hersteller eines möglichen Concorde-Nachfolgers hat den Bau seines neuen Werks im US-Bundesstaat North Carolina im Zeit- und Kostenrahmen abgeschlossen.

18.06.2024

Boom Supersonic hat das Werk am Piedmont Triad International Airport, wo der Überschall-Airliner Overture gebaut werden soll, im gesetzten Zeit- und Budgetrahmen fertiggestellt. © Boom Supersonic

Das Unternehmen Boom Supersonic, das mit der Overture einen Überschall-Airliner entwickelt, hat mitgeteilt, dass der Bau des Werkes, in dem das Flugzeug in Serie produziert werden soll, im gesteckten Zeit- und Budgetrahmen fertiggestellt wurde. gegeben.

Boom Supersonic hatte im Januar des vergangenen Jahres mit dem Bau des neuen Werkes auf dem Piedmont Triad International Airport in Greensboro im US-Bundesstaat North Carolina begonnen. An dem Airport ist mit der Honda Aircraft Company bereits ein etablierter Flugzeughersteller angesiedelt. Boom Supersonic hat dem neuen Werk in aller Bescheidenheit den Namen „Overture Superfactory“ gegegben.

Jetzt folgt die Einrichtung der Anlage

Nach dem erfolgreichen Abschluss der Bauarbeiten will Boom Supersonic nun mit der Einrichtung und der Installation der Werkzeuge in dem Werk beginnen. Als erstes soll eine Testzelle eingerichtet werden, in der Materialtests, aber auch Produktionsprozesse untersucht werden, um die künftige Produktion so effizient wie möglich zu gestalten. Das jetzige Werksgebäude ist auf eine Kapazität von 33 Overture pro Jahr ausgelegt. Boom will aber bei entsprechender Nachfrage seine Produktionskapazität auf 66 Flugzeuge pro Jahr verdoppeln. Das Unternehmen hatte ursprünglich geplant, schon in diesem Jahr mit der Produktion der ersten Overture zu beginnen.

Boom Supersonic will den Concorde-Nachfolger Overture in Greensboro bauen. © Boom Supersonic

Blake Scholl der Gründer und Hauptgeschäftsführer (CEO) von Boom Supersonic, sagte mit einem gewissen Pathos: „Der Bau der Overture Superfactory ist ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zur Sicherung der Führungsposition der Vereinigten Staaten in der Luft- und Raumfahrtindustrie. Der Überschallflug wird den Luftverkehr verändern, und Overture bietet eine dringend benötigte innovative Alternative für Fluggesellschaften auf der ganzen Welt.“

Die Ouverture soll über Wasser Mach 1.7 als Reisegeschwindigkeit erreichen und über Land Mach 0.94. Daran, dass Überschall-Verkehrsflugzeuge künftig über Land auch mit Überschallgeschwindigkeit fliegen dürfen, glaubt Blake Scholl nicht. Als Reichweite der Overture gibt der Hersteller 4.250 nautische Meilen (7.871 Kilometer) an.

Mit diesen Leistungsdaten wäre die Zeitersparnis für die Reisenden signifikant: Boom Supersonic hat ausgerechnet, dass die Strecke von Washington, D.C. nach Dublin in 3 Stunden und 35 Minuten, die Strecke von Tokio nach Vancouver in 4 Stunden und 35 Minuten zurückgelegt werden kann.

Volker K. Thomalla

 

Folgen Sie uns auf X
Liken Sie uns auf Facebook

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Honeywell stattet Overture mit dem Avionikpaket Anthem aus

Die XB-1 von Boom Supersonic fliegt!

Boom geht beim Antrieb für den Überschall-Airliner Overture eigene Wege

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.